‘Vergessene Gemüse’

‚Vergessene Gemüse’, ein Sammelbegriff für Gemüse, das früher täglich gegessen wurden, aber im Laufe der Jahrzehnte in Deutschland “vergessen" wurde. Heute sind diese ‚vergessenen Gemüse‘ in der Öffentlichkeit kaum noch bekannt. In vielen Restaurants sind in den letzten Jahren ‚vergessene Gemüse’ wieder durch ihren "ursprünglichen" Geschmack sehr populär geworden. Es lohnt sich sie kennenzulernen.

Geschmack von ‘vergessenem Gemüse’

‚Vergessene Gemüse‘ haben noch ihren ursprünglichen Geschmack und sind nicht wie alle regulären Gemüsesorten angebaut und abgestimmt auf den Geschmack der Verbraucher (süßer, weniger bitter, weniger säuerlich) und dem Handel (neue Gemüsesorten mit hohem Ertrag). Einige Gemüsesorten sind vielleicht etwas weniger in Vergessenheit geraten als andere, aber sie sind alle schwer erhältlich. Bei Rüben, Kohl, Bohnen, Tomaten, Chicorée und Rosenkohl aus dem Supermarkt sind die starken und ausgeprägten Geschmacksaromen systematisch weggezüchtet worden. Die alten Sorten dieser Gemüse gehören eigentlich auch zu ‚Vergessenem Gemüse‘.


‘Vergessene Gemüse’ in anderen Ländern

Für jedes Land ist die Liste ‚vergessenes Gemüse‘ in der Tat anders. Einige ‚vergessene Gemüse‘, die seit vielen Jahren in Deutschland verschwunden sind, liegen in den Nachbarländern nach wie vor im Supermarktregal oder beim Gemüsehändler.



‘Vergessene Gemüse‘ im Gemüsegarten

Ein eigener Gemüsegarten macht das Essen von schmackhaftem ‚vergessenem Gemüse‘ einfach. Diese meistens einfach selbst zu züchtende Gemüsesorten laden ein, um Gemüse von früher aufs Neue zu entdecken. Lassen Sie sich überraschen von den Geschmackssensationen der Jerusalem Artischocke, Wilder Spinat, Pastinake oder Mairübe und kochen Sie die leckersten Rezepte!

Beispiele von ‘vergessenem Gemüse’: