Keukenhof 2017: Thema Dutch Design



Das Keukenhof Thema für 2017 ist ‘Dutch Design’. Dutch Design kennzeichnet sich durch die Kombination von niederländischer Nüchternheit mit innovativen Lösungen. Dutch Design ist im Blumenzwiebelmosaik zu erkennen, einer der Höhepunkte des Themenjahres.

Im Keukenhof liefern 86 Hoflieferanten ihre besten Blumenzwiebeln, um so dem Niederländischen Zierpflanzenanbau eine große Ausstellungsfläche zu bieten. Das Ziel des Keukenhof ist es, die Besucher sehr viele Anregungen sammeln zu lassen.


Geschichte des Keukenhof

Der Name Keukenhof entstand zu Beginn des 15. Jahrhunderts, da das Küchenpersonal von Jacoba von Bayern seine Kräuter auf diesem Landgut sammelte.

Später wurde der Keukenhof Teil des großen Landguts von Schloss Teylingen. Als der Garten rund um die Burg entworfen wurde, wurden hierfür die

Landschaftsarchitekten J.D. und L.P. Zocher gefragt. Beide sind auch Entwerfer des Amsterdamer Vondelparks. Der Entwurf, den sie damals im englischen Landschaftsstil gemacht haben, ist noch immer die Basis des heutigen Keukenhof.

1949 wurde auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Lisse und einiger bedeutender Blumenzwiebelzüchter und -exporteure zum ersten Mal eine Blumenzwiebelausstellung organisiert. Der Keukenhof öffnete zu dieser Zeit zum ersten Mal seine Türen!

In den vergangenen 60 Jahren hat sich der Keukenhof zu einer der wichtigsten Attraktionen in den Niederlanden entwickelt. Mehr als 44 Millionen Menschen haben diesen prächtigen Park bereits besucht.

Der Keukenhof in Kürze:

  • Europas beliebteste Attraktion
  • größter Blumenzwiebelgarten der Welt
  • 32 Hektar groß
  • 4,5 Millionen Tulpen in 100 Sorten
  • 15 Kilometer Gehwege
  • größter Skulpturengarten der Niederlande
  • mehr als 2.500 Bäume in 87 Sorten
  • 'Walk of Fame' mit Tulpen, die nach bekannten Personen benannt sind

Vom 23. März bis zum 21. Mai 2017 können Sie sich wieder an allen prächtigen Blumenzwiebeln erfreuen. Und natürlich ist Bakker.com wieder Hoflieferant.