Zarter Gauchheil - Pflanze

Anagallis tenella 
Zarter Gauchheil

Toller Bodendecker und eine gute Sauerstoffpflanze!

Schöner Bodendecker, der sich auf nassen Böden sowie nassen Wiesen und an Teichufern wohlfühlt. In Nordwesteuropa kommt der Zarte Gauchheil (Anagallis tenella) in der Natur vor, er ist aber relativ selten geworden. Er wächst unkompliziert und blüht von Juni bis August. Die Pflanze kriecht und an jeder Stängelknospe bildet sie kleine Wurzeln, die den Boden oder Wasser suchen. Sie wuchert nicht stark. Sie kann verwendet werden, um den Boden zwischen höher ansteigenden Uferpflanzen zu bedecken, wenn sie nicht zu nahe beieinanderstehen. An flachen Stellen wächst sie ins Wasser und sorgt dann für Sauerstoff im Wasser. Sie ist also auch eine ziemlich perfekte Teichpflanze.

Anagallis ist eine Gattung der Familie der Primelgewächse (Primulaceae).
Diese Pflanze eignet sich für flaches Wasser (0 - 10 cm).
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Zarter Gauchheil (Anagallis tenella) ist eine einheimische Uferplanze und wächst am besten an Teichufern oder einer schwimmenden Pflanzeninsel.
    Beim Pflanzen an einem Ufer wählen Sie einen Platz, an dem zwischen den verschiedenen Uferpflanzen noch Licht auf den Boden fällt. Holen Sie die Pflanze aus dem Anzuchttopf und pflanzen Sie sie ans Ufer.
    Beim Pflanzen in einer schwimmenden Teichinsel können Sie diesen 'Insel-Korb' mit einem Jutetuch auskleiden und ihn mit spezieller Teicherde und etwas Torfmull füllen. Holen Sie die Pflanze aus dem Topf. Setzen Sie den Zarten Gauchheil  (Anagallis tenella) in den Korb und füllen ihn mit Erde. Setzen Sie diesen 'Insel-Korb' in den Teich.
    Er kann auch in einen Teichkorb gepflanzt werden, der nicht tiefer als 20 cm platziert wird. Kleiden Sie den Korb mit einem Juteltuch aus und füllen ihn mit spezieller Teicherde. Setzen Sie den Zarten Gauchheil in den Korb und füllen ihn mit Erde. Decken Sie alles mit der übrigen Jute ab und streuen eine Schicht Kiesel darüber. Stellen Sie den Korb etwa 10-20 cm tief in den Teich. Wenn es kein flaches Uferstück in Ihrem Teich gibt, stellen Sie den Korb dann auf einen Stapel Steine. Stellen Sie diese Teichpflanze in die volle Sonne oder in den Halbschatten. Die beste Pflanzzeit ist Mai-Juni.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Der Zarte Gauchheil (Anagallis tenella) ist eine anspruchslose und pflegeleichte Teichpflanze. Schneiden Sie abgestorbenes Laub im Herbst ab und entfernen es aus dem Teich. Wenn das Büschel des Zarten Gauchheil (Anagallis tenella) zu groß wird, können Sie die Pflanze im Mai aus dem Teich nehmen. Teilen Sie das Büschel auf und pflanzen einen Teil zurück. Oberirdisch kann er 10-15 cm hoch werden.
    Zarter Gauchheil im Winter
    Die Pflanze ist absolut winterhart. Sie bildet spezielle Winterknospen unter Wasser, an denen sie im Frühjahr wieder austreibt. Auch am Ufer bildet sie diese Winterknospen.
     
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Zarter Gauchheil (Anagallis tenella) ist eine in Deutschland vom Aussterben bedrohte Wasserpflanze. Man findet sie in unserem Land noch in feuchten Dünentälern. Die kleinen Blätter mit den wunderschönen rosaroten Blüten im Sommer bieten einen prachtvollen Anblick. Die Pflanze ist besonders schön in großen Gruppen oder in Kombination mit anderen Wasserpflanzen. Die Pflanze breitet sich aus, wuchert dabei nicht zu sehr. Sie wächst auch in flachem Wasser. Zudem ist sie sehr wertvoll, da sie das Teichwasser reinigt. Eine perfekte Teichpflanze.
    Zarter Gauchheil (Anagallis tenella) gehört zur Familie der Primelgewächse (Primulaceae).
    Mehr anzeigen