Wunderblume - Pflanze

Mirabilis jalapa 
Wunderblume
Mit der Mirabilis Jalapa können Sie draußen in Ihrem Garten, auf Ihrer Terrasse oder auf Ihrem Balkon die herrlichsten Düfte und die schönsten Farben genießen! Die einzigartige Staude wird auch Wunderblume genannt, da sie durch Kreuzbestäubung jede Saison eine andere Farbe haben kann. Es ist also jedes Jahr wieder eine Überraschung! Außerdem ziehen die schönen Blüten zahlreiche Schmetterlinge an. Wegen der folgenden Eigenschaft wird sie auch die 'Vieruhrblume' genannt: Die Blüten öffnen sich am Nachmittag und blühen bis in die Nacht hinein! Sie werden viel Freude an diesen Wunderblumen haben!
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Die Mirabilis wächst hervorragend in der Gartenerde. Sie können die Knollen jedoch auch in einen Kübel pflanzen. Sorgen Sie dafür, dass der Standort normale Erde hat, die nicht zu fruchtbar, jedoch gut durchlässig und windgeschützt ist. Machen Sie ein großzügiges Pflanzloch und lockern Sie die Erde gut auf. Mischen Sie eventuell etwas Kalk unter die aufgelockerte Erde. Pflanzen Sie die Knolle der Mirabilis jalapa mit der Spitze nach unten in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde und drücken Sie sie fest an. Geben Sie nach dem Pflanzen gleich Wasser. Mirabilis jalapa steht vorzugsweise an einem Platz in der vollen Sonne, aber auch im Halbschatten kommt die Pflanze zur Blüte. Lassen Sie den Boden nicht austrocknen.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Mirabilis jalapa benötigt nur wenig Pflege. Es sind kräftig wachsende Pflanzen, die in einer Saison bis zu 60–80 cm hoch und breit werden können. Geben Sie regelmäßig Wasser und Dünger (1 Mal pro 4 Wochen). Verblühte Zweige können eventuell entfernt werden, um das Wachstum von neuen Trieben (mit Blüten) zu fördern.
    Mirabilis jalapa im Winter
    Obwohl diese Pflanzen nicht winterhart sind, ist es möglich, wie zu überwintern. Sie produzieren Knollen. Die Knollen müssen ausgegraben und in Torfmulm kühl und trocken aufbewahrt werden. Achten Sie darauf, dass Sie beim Ausgraben großzügig um die Knollen herum stechen, denn die Knollen können groß werden! Im Mai können sie wieder nach draußen gepflanzt werden.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • In gemäßigten Regionen wird die Wunderpflanze im Prinzip als einjährige Pflanze gezüchtet. Sie können auch die Saat ernten und diese im frühen Frühjahr im Haus säen. Diese Sämlinge kommen noch im kommenden Sommer zur Blüte. Wenn die Saat nicht geerntet wird, treibt sie nach einem milden Winter von selbst aus.In warmen Gebieten kann die Pflanze fast als Unkraut angesehen werden, wenn die Saat nicht entfernt wird: Alle Samen keimen.Die Pflanze ist bei Verzehr giftig.
    Mehr anzeigen