Wolfsschwertel - Knolle

Hermodactylus tuberosus 
Wolfsschwertel

Hermodactylus tuberosus ist ein besonderes Knollengewächs, das zur Familie der Iris gehört. Er blüht früh und hat eine aparte Farbkombination. Der Wolfsschwertel ist sehr geeignet für den Steingarten aber auch sehr gut für Töpfe. Die Blüten duften herrlich! Diese Pflanze sieht man nicht so häufig.

Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Pflanzen Sie die Knollen des Hermodactylus tuberosus so schnell wie möglich nach Erhalt ein in den Gartenboden oder einen geräumigen Blumentopf oder Pflanzkasten. Legen Sie die Knollen in ein Pflanzloch, das drei mal so tief ist wie die Höhe einer Knolle. Eine Knolle von 2 cm kommt also in ein Loch von 6 cm. Der Pflanzabstand des Hermodactylus tuberosus ist ungefähr 10 cm. Lockern Sie die Erde gut auf und legen Sie die Knolle in das Loch mit dem Wuchspunkt gezielt nach oben. Füllen Sie das Pflanzloch wieder auf und treten Sie möglichst nicht mehr darauf. Pflanzen Sie die Knollen des Hermodactylus tuberosus in Gruppen, das ergibt einen wunderschönen Effekt. Der Wolfsschwertel gedeiht am besten in fruchtbarem und gut durchlässigem Boden an einem voll sonnigen oder halbsonnigen Platz.

    Hermodactylus tuberosus im Topf

    Wolfsschwertel gedeihen auch ausgezeichnet in einem geräumigen Blumentopf oder Balkonkasten. Legen Sie unten in den Topf eine Schicht Kiesel oder Hydrokörner und sorgen Sie für frische Blumenerde. Der Pflanzabstand kann im Topf etwas geringer sein. Im Topf sind die Zwiebeln meistens nicht frostbeständig. Sie können die Innenseite des Topfs mit Luftpolsterfolie auskleiden (denken Sie an das Loch im Boden), bevor die Erde hinein kommt. Das bildet im Winter dann eine zusätzlich isolierende Schicht.

    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Die Knollen des Hermodactylus tuberosus können jahrelang am selben Platz stehen bleiben und so auch bestens verwildern. Geben Sie in trockenen Zeiten Wasser. Zu nasser Boden wird aber nicht gut vertragen. Entfernen Sie nach der Blüte die verblühten Blumenstängel. Dann geht alle Energie in die Knolle. Für gutes Wachstum empfiehlt Bakker, die Knollen gleich nach der Blüte zu düngen mit Bakkers universellem Pflanzendünger. Damit sorgen Sie für eine reiche Blüte im nächsten Jahr.

    Hermodactylus tuberosus im Winter

    Hermodactylus tuberosus ist sehr winterhart. Wie für die meisten Knollen gilt: Sorgen Sie dafür, dass sie in gut durchlässigem Boden stehen, dann kommen sie gut durch den Winter! Schützen Sie die Pflanzen mit einer Schicht Laub oder Stroh, wenn es richtig streng friert. Im Winter verliert die Pflanze die Blätter und im Frühjahr treibt die Pflanze wieder aus mit neuen Sprossen mit Blättern und Knospen.

    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Der Duft dieser Blumen ist herrlich; Sie merken sofort, wenn sie blühen: Sie riechen es schon von weitem! Obwohl die Blüten weniger auffallend sind als die anderer Irisse, sind dies doch sehr besondere Pflanzen wegen der aparten Farbgebung und ihrem Duft. Der Wolfsschwertel wird auch Hermesfinger genannt wegen seiner fingerförmigen Knollen.

    Hermodactylus tuberosus als Schnittblume

     Wie andere Irisse sind auch diese gut als Schnittblume zu verwenden. Dieser Wolfsschwertel darf darum nicht fehlen in Ihrem Blumengarten. Die Blumen halten sich sehr gut in der Vase. Pflücken Sie die Blumen vorzugsweise morgens früh. Entfernen Sie die untersten Blätter und stellen Sie die Stiele gleich in einen vollen Eimer mit lauwarmem Wasser und Schnittblumennahrung.

    Mehr anzeigen