Walderdbeere - Saat

Fragaria vesca 
Walderdbeere
Die Walderdbeere (Fragaria vesca) eignet sich sehr als Bodendecker und belohnt Sie zudem mit herrlichen Früchten mit einem frischen Geschmack! Walderdbeeren kommen in der Natur im Wald vor. Diese Erdbeeren gedeihen daher auch am besten an einem Platz mit etwas Schatten, beispielsweise in einem Strauch- und/oder Baumbeet.
Mehr anzeigen

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar.

Empfangen Sie eine E-Mail, wenn das Produkt wieder lieferbar ist.

Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe
  • Pflanzung
  • Erdbeersaat muss man nicht vorbehandeln. Die Samen sind gebrauchsfertig.
    Saatmethode
    Saatperiode im Gartenboden: März – Mai. Säen in den Erdboden, vorzugsweise in der vollen Sonne, kann man von Anfang März bis einschließlich Mai. Lockern Sie die Erde bis mindestens 30 cm tief. Graben Sie eine gerade ca. 1 cm tiefe Rinne und bringen am Anfang ein Stecketikett an. Mischen Sie die Saat in Ihrer Hand mit etwas grobem Sand. Bringen Sie die Saatmischung in der Rinne an, indem Sie sie zwischen Daumen und Zeigefinger darüber fallen lassen. Bedecken Sie die Saat mit ca. 0,5 cm Erde, drücken sie vorsichtig an und besprühen sie mit Wasser. Mehrere Reihen säen im Abstand von 20 cm. Die Saat keimt in 14 – 21 Tagen. Nach 4 bis 6 Wochen kann man die Sämlinge auspflanzen. Wenn Sie die Pflanzen als Bodendecker einsetzen möchten, ist eine natürliche Pflanzweise schön: Verteilen Sie sie im Gartenboden in unregelmäßigen Pflanzabständen (in kleinen Gruppen von 3 oder 5 Pflanzen). Halten Sie in einer Reihe einen Pflanzabstand von 20 cm.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Entfernen Sie regelmäßig Unkraut und geben in trockenen Perioden zusätzlich Wasser. Die kleinen Erdbeeren schmecken am leckersten, wenn sie an der Pflanze reifen können, pflücken Sie sie also regelmäßig! Fragaria vesca gedeiht sehr gut im Gartenboden (vorzugsweise mit etwas Schatten). Verbessern Sie karge Gartenerde, indem Sie etwas Kompost und Bakkers Erdbeerdünger untermischen. Fragaria vesca wächst gut in humusreichem, fruchtbarem Boden, der nicht zu trocken ist aber im Winter auf keinen Fall zu nass. Pflanzen Sie die Erdbeeren im Abstand von 20 cm. Walderdbeeren bieten sich ausgezeichnet an zum Verwildern als Bodendecker unter einem Baum. Fragaria vesca kann auch gut in Blumentöpfen oder Balkonkästen gezüchtet werden. Walderdbeeren sind eigentlich winterhart aber wenn sie in Töpfen stehen, ist es besser, sie in einem kühlen, frostfreien Raum überwintern zu lassen.
    Erntemethode
    Ernteperiode. Juli – November. Walderdbeeren sind etwas kleiner als gezüchtete Erdbeeren. Sie können die Erdbeeren an der Pflanze hängen lassen aber man kann sie auch gut essen. Wenn Sie sie nicht essen, tun es die Vögel, was auch ein schöner Anblick ist! Für Walderdbeeren gilt das Gleiche wie für normale Erdbeeren: Ernten Sie die Erdbeeren mit der grünen Krone und entfernen diese nicht, bevor Sie sie essen/verwenden. Verwenden Sie zum Ernten eine Schere oder ein Messer.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Walderdbeeren sind kleiner als normale Erdbeeren. Die Pflanzen bilden nach der ersten Blüte Ausläufer, wobei, wenn diese den Boden berühren, neue junge Pflanzen entstehen. Auf die Weise wird der Boden schön bedeckt.
    Verwendung
    Sie können die Früchte der Walderdbeerpflanzen genauso verwenden wie normale Erdbeeren. Auch für diese kleinen Früchte trifft zu, dass sie viele Vitamine enthalten und gesund sind!
    Mehr anzeigen