Wachsblume - Pflanze

Hoya australis 
Wachsblume

Das ganze Jahr über schön!

Die  Wachsblume (Hoya australis) ist eine besonders robuste Zimmerpflanze, die wenig Wasser braucht. Eine ideale Pflanze für Leute, die schon mal vergessen, Ihre Pflanzen zu gießen! Die Wachsblume hat das Aussehen einer anderen bekannten Zimmerzimmerpflanze, der Stephanotis floribunda, inklusiv der duftenden Blüten! Die Kletterpflanze steht am besten an einem hellen Platz, geschützt vor sommerlicher Sonne ab dem Mittag. Die  Wachsblume kann auch in Ihrem Wohnzimmer zur Blüte kommen. Die Pflanze darf nicht gedreht werden. Diese Hoya wird Sie nicht enttäuschen!
Lieferhöhe ca. 150 cm.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.
  • Pflanzung
  • Bei Lieferung der Wachsblume (Hoya australis) haben Sie einige Optionen:
    • Stellen Sie die Pflanze in einen schönen Ziertopf mit einem Loch im Boden. Legen Sie dazu auf den Boden des Ziertopfes eine Schicht Lehmkörner und stellen den Anzuchttopf auf die Lehmkörner. Stellen Sie den Ziertopf anschließend auf einen Untersetzer.
    • Topfen Sie die Pflanze um in einen schönen Ziertopf mit Loch im Boden. Legen Sie dazu eine Schicht Tonscherben oder Lehmkörner auf den Boden. Füllen Sie den Topf mit Blumenerde und pflanzen den Wurzelballen der großen Pflanze aufrecht in den neuen Topf. Drücken Sie die Erde fest an, so dass Sie einen Rand von 3 cm übrig lassen (von der Blumenerde bis zum Topfrand). Stellen Sie den Topf auf einen Untersetzer mit oder ohne Lehmkörner.
    • Sie können die Pflanze in einen schönen Ziertopf, ohne Loch im Boden, setzen. Legen Sie dazu auf den Boden eine Schicht Lehmkörner und stellen den Topf auf die Lehmkörner. Achten Sie aber darauf, dass Sie sehen können, ob die Pflanze im Wasser steht oder nicht.
    • Stellen Sie die Pflanze auf einen Untersetzer, gegebenenfalls auf eine Schicht Lehmkörner.
    Der beste Platz für Ihre Wachsblume
    Der idealste Platz für Ihre Hoya australis:
    1. Ein Platz mit viel Licht aber einigermaßen geschützt vor grellem Sonnenlicht ab mittags. Die Morgen- oder Abendsonne ist überhaupt kein Problem, sogar im Gegenteil! Meist ist der ideale Platz bis 3 Meter vom Fenster entfernt.
    2. Ein warmer Platz, zwischen 18 und 23°C. Fußbodenheizung ist optimal. Ein Platz über oder direkt neben eine Heizkörper ist nicht empfehlenswert. Durch die warme Luftströmung Ihrer Heizung vertrocknet die Pflanze schneller und die Wahrscheinlichkeit brauner Blattränder nimmt zu.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Am besten halten Sie die Wachsblume (Hoya australis) zum Wachsen an, wenn Sie der Pflanze wöchentlich Wasser geben. Lösen Sie alle zwei Wochen etwas Dünger für Grünpflanzen im Gießwasser auf. In der warmen Sommerzeit können Sie 2-mal wöchentlich gießen. Geben Sie auf jeden Fall Wasser, wenn die Blumenerde sich trocken anfühlt.

    Im November und Dezember hat Hoya australis von Natur aus eine Ruheperiode. Geben Sie dann weniger Wasser und keinen Pflanzendünger. Stellen Sie die Pflanze in der Ruheperiode am besten etwas kühler (10 - 12°C), zum Beispiel in ein ungeheiztes Schlafzimmer. Geben Sie nach dieser Ruheperiode wieder Wasser mit Pflanzendünger.

    Die Wachsblume ist weniger empfindlich gegen trockene Luft im Wohnzimmer.

    Die Hoya australis darf man niemals drehen, sonst können die Blütenknospen abfallen.

    Lassen Sie alte Blüten sitzen. Diese können von Neuem anfangen zu blühen!
    Ergänzende Tipps
    Auch wenn der Topf mit der Wachsblume (Hoya australis) groß ist, ist sie dankbar, wenn sie an einem regnerischen Tag ohne allzu viel Sonne nach draußen in einen Regenschauer gestellt wird. Ihrer Pflanze tut das sichtlich gut!

    Beim normalen Wachstum in der Natur fallen den Pflanzen Blätter ab. Der Umstand, dass Blätter gelb werden, ist im Allgemeinen also nicht ungewöhnlich, solange die Pflanze wieder neue bildet. Mit diesen Tipps können Sie die Wachsblume zum Wachsen anhalten und die Pflanze sieht immer frisch aus.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Hoya australis ist eine robuste Zimmerpflanze und einfach zu züchten. Die Blätter sind ledrig dick und glänzend grün. Die Wachsblume wird als Sukkulente angesehen und braucht deswegen wenig Wasser.

    Diese Wachsblume kommt ursprünglich aus den tropischen und trockenen Gebieten Ostaustraliens. Die Pflanze wird in tropischen Weltregionen als Zierbepflanzung angepflanzt. In gemäßigten Klimazonen ist die Hoya australis  eine sehr beliebte Zimmerpflanze. Die zahlreichen weißen Blüten duften herrlich!

    Die Hoya gehört zur Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae).
    Mehr anzeigen