Veilchen mix - Saat

Viola cornuta mix
Veilchen mix
Die Blüten dieser Veilchen Mischung sind prächtig gezeichnet und duften herrlich. Diese Mischung eignet sich für jeden Platz im Garten in einem Blumenkasten. Ursprünglich kommen diese farbenfrohen Veilchen von kalkhaltigen Bergweiden im Hochgebirge.
Mehr anzeigen

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar.

Empfangen Sie eine E-Mail, wenn das Produkt wieder lieferbar ist.

Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe
  • Pflanzung
  • Veilchensaat muss man nicht vorbehandeln
    Saatmethode
    Saatperiode unter Glas: Dezember – März, für die Blüte im Frühjahr und Sommer. In die Gartenerde: Juli – September, für die Blüte im Winter und Frühjahr.

    Säen im Zimmer-Gewächshaus: Verteilen Sie Veilchensaat mit Daumen und Zeigefinger auf die Saaterde im Gewächshaus. Geben Sie Wasser und bedecken die Saat mit einem Stück Zeitungspapier. Nehmen Sie die Zeitung weg, sobald die Saat gekeimt ist. (innerhalb 2 Wochen!). Halten Sie die Sämlinge feucht. Pikieren Sie die Pflänzchen, sobald sie zu hantieren sind, eventuell in kleine Töpfe. Nach 4 – 6 Wochen können Sie sie (wenn es nicht friert) an ihren endgültigen Platz pflanzen. Wenn es draußen friert, lassen Sie die Pflanzen drinnen so kühl wie möglich heranwachsen in Töpfen.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Wählen Sie einen Platz in der vollen Sonne oder im Halbschatten für Ihre  Veilchen aus. Geben Sie Veilchen regelmäßig Wasser, denn die (Blumen-) Erde darf nicht vertrocknen. Mit der Veilchen-Mischung bringen Sie viel Farbe in den winterlichen Garten. Pflanzen Sie die auffallend blühenden Veilchen großzügig in Töpfe, Balkonkästen, entlang dem Rand der Rabatte oder eines Beetes. Die bunt gefärbten  Veilchen sind untereinander eine prächtige Kombination. Pflanzen Sie sie beispielsweise zu frühblühenden Sträuchern wie dem Winterjasmin (Jasminum nudiflorum). Man kann sie auch schön in den Steingarten setzen. Die Blühte dauert monatelang an. Bis im April können Sie mit Blumen rechnen.

    Indem Sie verblühte Blüten regelmäßig abschneiden, fördern Sie die Wiederblüte. Für eine besonders reiche Blüte empfiehlt Bakker, während der Blüte Pflanzennahrung ins Gießwasser zu geben. Halten Sie das Blumenbeet unkrautfrei. Dann können sich die Veilchen gut entwickeln.

    Veilchen sind winterhart und können im Winter bestens in Beeten und Töpfen stehen bleiben. In Töpfen sind sie etwas empfindlicher gegen Frost aber auch dann können sie noch viel aushalten. In strengen Wintern kann die Pflanze aber die Blätter verlieren aber Blätterwuchs und Blütenknospenbildung kommen im frühen Frühling wieder in Gang.
    Erntemethode
    Obwohl die Meisten Veilchen wegen der Blüten säen, kann man die Blüten dieser Pflanze essen. Man kann Sie ernten, solange die Pflanze noch wächst. Die Blüten können Sie einfach mit einer schere oder einem Messer ernten.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Jede Blüte hat eine feine Zeichnung im Herz, meist sehr dunkel violett bis beinahe schwarz. Diese Garten- Veilchen machen sich sehr schön in Blumentöpfen, Balkonkästen und Hanging Baskets. Sie blühen ausdauernd und sind bestens beständig bei kaltem Wetter. Auch hübsch, einen Strauß zu pflücken für im Haus.
    Verwendung
    Die Blüten aller Veilchen kann man essen. Im Internet findet man Rezepte für beispielsweise  Veilchen-Limonade, Veilchen-Kuchen und Veilchen in allen möglichen Salaten.

    Die Blumen gehören zu den frühesten Blühern im Jahr. In milden Wintern blühen sie sogar den ganze Winter hindurch. Veilchen bringen Farbe in die dunkle Jahreszeit! Mit deswegen sind sie unentbehrlich in jedem Garten!
    Mehr anzeigen
  • Zusätzliche Informationen
  • Lateinischer Name Viola cornuta mix
    Garantie Nicht anwendbar
    Farbe Gemischte Farben
    Standort volle Sonne ,  halber Schatten
    Riechend herrlich duftend
    Blütezeit November - April
    Wuchshöhe15 cm
    Mehr anzeigen