Tulpen weiß - Blumenzwiebeln

Tulipa 
Tulpen weiß

Holen Sie den Frühling ins Wohnzimmer!

Diese einzigartigen Tulpen sind speziell gezüchtet, um bei Ihnen im Wohnzimmer zu blühen. Sie fallen sehr auf und sehen daher in jedem Wohnzimmer wunderschön aus. Auch im Haus können Sie sich schon früh am Frühling erfreuen! Gefüllte Tulpen sind sehr auffallend und sorgen für Farbe, Farbe und noch mehr Farbe! Sie werden staunen über die Entwicklung und die Farbe, wenn sich diese kunterbunten gefüllten Tulpen öffnen.
Geliefert wird ein goldfarbiger Anzuchttopf (Ø 10 cm) mit drei Tulpenzwiebeln pro Topf.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln dieser Tulpe (Tulipa) nach Erhalt so bald wie möglich in das Gartenbeet, einen schönen Blumentopf oder großen Balkonkasten. Tulpen gedeihen am besten in lockerem, gut drainiertem Boden an einem Platz in voller Sonne, im Halbschatten oder Schatten. Setzen Sie die Zwiebeln in ein Pflanzloch, das dreimal so tief ist wie die Höhe der Zwiebel. Eine 5 cm große Zwiebel kommt also in ein Loch von 15 cm. Der Pflanzabstand für kleine Zwiebeln beträgt ungefähr 5-8 cm, für große Tulpenzwiebeln 10-15 cm. Sie können die Zwiebeln einzeln mit einer kleinen Schaufel oder einem speziellen Zwiebelpflanzer pflanzen. Pflanzen Sie die Zwiebel mit der Spitze nach oben und der Wurzel nach unten.
    Pflanzen ins Gartenbeet
    Wählen Sie einen Platz im Beet oder legen ein Blumenbeet an. Lockern Sie die Erde gut auf. Pflanzen Sie in Gruppen von mindestens sechs Zwiebeln oder verteilen Sie 25 bis 50 Blumenzwiebeln gleichmäßig im Blumenbeet. Je mehr Blumenzwiebeln Sie in der Gruppe pflanzen desto größer der Farbeffekt, den die Blumen in Ihrem Garten erzielen. Pflanzen Sie die Zwiebeln wie oben beschrieben. Füllen Sie das Pflanzloch wieder und treten Sie nicht mehr darauf. Graben Sie für größere Flächen ein größeres Pflanzloch und setzen hier mehrere Zwiebeln hinein. Geben Sie ihnen gleich Wasser.
    Eine andere Art Tulpen zu pflanzen ist, die verschiedenen Sorten zu mischen und sie über dem Blumenbeet auszustreuen. Dann pflanzt man jede Blumenzwiebel einzeln dort, wo sie liegengeblieben ist. Dabei können Sie auch Tulpen mit verschiedener Form und Blütezeit verwenden! Damit wird die Blütezeit verlängert, so ein Streubeet ist also länger schön.
     
    Tulpen im Topf
    Wenn die Tulpenzwiebeln noch nicht im Gartenbeet eingepflanzt sind, muss man sie frostfrei aufbewahren. Vor allem die niedrig bleibenden Sorten (bis ca. 20 cm Höhe) eignen sich zum Pflanzen in einen Topf oder Blumenkasten. Sie bieten weniger Angriffsfläche im Wind. Selbstverständlich können Sie größere Sorten (höher als 20 cm) für an einem geschützten Standort auch in einen Topf pflanzen.
    Im Topf sind die Zwiebeln meist nicht frostbeständig. Sie können den Topf an der Innenseite mit einer Luftpolsterfolie als zusätzlichen Schutz auskleiden. Achten Sie dann aber darauf, dass das Wasser gut aus dem Topf abfließen kann. Sorgen Sie für frische Blumenerde und legen eine Schicht Kiesel oder Hydrokörner auf den Topfboden. Pflanzen Sie die Zwiebeln in ein Pflanzloch, das dreimal so tief ist wie die Höhe der Zwiebel. Eine 5 cm große Zwiebel kommt also in ein 15 cm tiefes Pflanzloch. Der Pflanzabstand zwischen den Tulpen im Topf beträgt ist ungefähr 7 cm. Für eine farbenfrohe Auffüllung unter den Tulpen können Sie beispielsweise Anemonen über den Tulpenzwiebeln pflanzen. 
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Die Blüten vieler Tulpen (Tulipa) sind im ersten Jahr nach dem Pflanzen am schönsten. Darum empfiehlt Bakker Ihnen, jedes Jahr neue Blumenzwiebeln einzupflanzen.
    Nur die niedrig bleibenden Tulpen (bis ca. 20 cm Höhe) kann man im Boden lassen, um im kommenden Jahr wieder die schönen Blüten zu bewundern. Alle anderen Tulpen kann man im Sommer, wenn die Blätter gelb geworden sind, ausgraben und trocken übersommern. In dem Fall empfiehlt es sich, ihnen einige Male Pflanzendünger für Blumenzwiebeln zu geben, damit die Blumenzwiebeln besser zu Kräften kommen für den nächsten Frühling.
    Geben Sie ihr in der Wachstumszeit in trockenen Zeiten zusätzlich Wasser. 
    Tulpen im Winter  
    Wenn die Tulpenzwiebeln noch nicht eingepflanzt sind, sind sie frostempfindlich. Im Gartenbeet sind alle Tulpen winterhart.
    Tulpen im Topf oder Blumenkasten sind auch etwas frostempfindlicher.
    Zum Schützen der Töpfe im Winter hat man folgende Möglichkeiten: 
    • Den Topf in einen frostfreien Raum stellen, der nicht sehr warm ist. Tulpen benötigen Kälte.
    • Den Topf in Luftpolsterfolie wickeln.
    • Den Topf vor dem Pflanzen schon an der Innenseite mit einer Luftpolsterfolie auskleiden, dann die Erde hineingeben und die Tulpen einpflanzen. 
     
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Tulpensorten gibt es in verschiedenen Formen, Größen und Farben! Im Lauf der Jahre sind tausende Zuchtformen entstanden. Es ist also für jeden eine geeignete Tulpe zu haben.
    Eine kurze 'Blütenlese': Die Tulpensorten unterscheiden sich in der Blütenform: einfache Tulpen, gefüllte Tulpen, lilienblütige Tulpen, Papageientulpen, gefranste Tulpen, Tulpen mit grünen Blüten und auch botanische Tulpen. Außerdem unterscheiden sie sich noch in der Länge des Blumenstiels: langstielige (40-60 cm), mittellangstielige (20-40 cm) und Tulpen mit kurzen Stielen (0-20). Es gibt auch mehrblütige Tulpen. Außerdem unterscheidet man Tulpen noch nach der Blütezeit: von früh (Mitte März) bis spät (Mitte Mai).
    Vor allem Sorten mit langen und mittellangen (ab 20 cm Länge) Blütenstielen eigen sich besonders gut als Schnittblumen in einer schönen Vase.
    Alle Tulpen gehören zur Familie der Liliengewächse (Liliaceae).  
    Mehr anzeigen