Teekräutermischung - Saat

Melissa officinalis + Mentha × piperita + Mentha pulegium + Ocimum basilicum var. thyrsiflorum 
Teekräutermischung
Es ist wunderbar, wenn man frische Teekräuter aus dem eigenen Garten pflücken kann. Das ist mit dieser Bakker Teekräutermischung ganz einfach möglich! Der Anbau ist einfach. Die Teekräutermischung besteht aus den folgenden Kräutern: Zitronenmelisse (Melissa officinalis), Minze (Mentha x pipertia), Poleiminze (Mentha pulegium) und Thai-Basilikum (Ocimum basilicum var. thyrsiflorum) Dieser Thai-Basilikum schmeckt überraschend nach Anis! Jedes Kraut eignet sich perfekt, um Tee davon zuzubereiten.
Mehr anzeigen
4-6 Werktage
Mehr Informationen
€ 2,25

*Preise inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten `Mehr Informationen

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Diese Kräutersaat braucht nicht vorbehandelt werden. Sie können aber eine Keimung beschleunigen, indem Sie die Saat für 6 Stunden in lauwarmem Wasser einweichen.
    Saatmethode
    Saatperiode unter Glas: März - April und im Freiland: April - Juli.
    Säen Sie einfach Ihre eigenen Kräuter. 2 Methoden für die Aussaat:

    Säen unter Glas kann man schon ab Mitte Februar - April. Nutzen Sie hierfür ein Frühbeet oder einen kleinen Kasten im Wohnzimmer. Füllen Sie den Kasten mit guter, feiner Saaterde, mischen Sie die Saat mit trockenem feinen Sand und verteilen dies gleichmäßig über die Erde. Bringen Sie danach eine höchstens 0,5 cm dicke Schicht Saaterde an. Drücken Sie die Erde leicht an und besprühen Sie sie mit Wasser. Legen Sie eine Glasscheibe auf den Kasten. Geben Sie dem Kasten einen Platz im Hellen bei normaler Zimmertemperatur oder stellen Sie den Kasten ins Frühbeet. Wenn die Saat gekeimt ist, muss man die Glasscheibe entfernen.
    Säen Sie in die Gartenerde, vorzugsweise in der vollen Sonne, ab April bis einschließlich Juli. Lockern Sie die Erde bis mindestens 30 cm tief. Ziehen Sie eine gerade ca. 1 cm tiefe Furche und platzieren Sie am Beginn ein Stecketikett. Vermischen Sie die Saat mit trockenem groben Sand und geben Sie die Saat zwischen Daumen und Zeigefinger hindurch in die Furche. Säen Sie so dünn wie möglich. Bedecken Sie die Saat mit 0,5 cm Erde, drücken dies vorsichtig an und besprühen es mit Wasser. Mehrere Reihen im Abstand von 20 cm säen.

    Die Saat keimt innerhalb 7 - 30 Tage. Lassen die Keimlinge nicht vertrocknen. Auspflanzen kann in 20 - 30 cm Abstand in der Reihe und auf 30 cm Abstand zwischen den Reihen. Sie können sie auch in einem schönen Topf pflanzen. Geben Sie ihnen einen sonnigen Platz, z.B. in der Nähe Ihrer Küchentür. Dann haben Sie beim Kochen schnell Ihre frischen Kräuter zur Hand.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Lassen Sie die Kräuterpflanzen nicht vertrocknen. Geben Sie regelmäßig Pflanzendünger für ein optimales Wachstum.
    Um ein weiteres gutes Wachstum zu stimulieren, können Sie Ihre Kräuter in größere Töpfe verpflanzen oder zwischen Ihre Stauden in die Beete setzen. Eventuell können Sie die Pflanzenwurzeln teilen und diese dann an verschiedenen Plätzen pflanzen.
    Erntemethode
    Ernteperiode: Ab ca. 6 - 8 Wochen nach Aussaat. Solange Blätter vorhanden sind können Sie ernten.
    Verwenden Sie regelmäßig eigene Kräuter für Ihre Gerichte, indem Sie Ihre frischen Kräuter mit der Schere oder einem scharfen Messer schneiden. Schneiden Sie hierbei nicht mehr als Sie benötigen. Lassen Sie das Herz der Pflanze unversehrt, sodass diese weiter gut wachsen kann. Durch das Schneiden wird die Pflanze wieder austreiben, mehr Seitentriebe bilden und so noch mehr Blätter produzieren. Eventuell verholzte oder dicke Haupttriebe entfernen; diese sind nicht zur Verwendung geeignet.
    Kräuter werden im Allgemeinen bitter im Geschmack, wenns sie blühen. Dieses können Sie vermeiden, indem Sie den Blütenstiel entfernen.
    Mehr anzeigen