Tasmanischer Baumfarn - Pflanze

Dicksonia antarctica 
Tasmanischer Baumfarn
Der tasmanische Baumfarn (Dicksonia antarctica) kommt ursprünglich aus Australien. Der tasmanische Baumfarn hat eine tropische Ausstrahlung und wird zweifellos schon schnell ein Blickfang auf Ihrer Terrasse oder auf Ihrem Balkon sein. Der Baumfarn liebt Schatten, wenn Sie also noch ein Plätzchen im Schatten haben, dann ist der tasmanische Baumfarn ganz bestimmt eine Empfehlung.
Mehr anzeigen

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar.

Empfangen Sie eine E-Mail, wenn das Produkt wieder lieferbar ist.

Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.
  • Pflanzung
  • Sorgen Sie dafür, dass die Wurzeln und der Stamm des Tasmanischen Baumfarns gut feucht sind. Nehmen Sie für Dicksonia antarctica einen großen Blumentopf oder Pflanzkasten mit Löchern im Boden. Kleiden Sie einen porösen Topf an der Innenseite mit Plastik aus oder verwenden Sie einen Kunststoff-Innentopf. Damit verhindern Sie die Verdunstung und trocknet der Topfballen nicht so schnell aus. Bedecken Sie den Boden mit Tonscherben oder einer Schicht Hydrokörner. Mischen Sie Blumenerde mit Gartentorf, Kompost und etwas grobem Sand. Geben Sie dann die Bodenmischung in den Topf und setzen den Topfballen des Baumfarns in die richtige Höhe. Füllen Sie mit Erde auf und drücken Sie sie kräftig fest. Geben Sie Ihrem Tasmanischen Baumfarn gleich nach dem Pflanzen reichlich Wasser. Stellen Sie den Blumentopf an einen Platz im Halbschatten oder Schatten. Pflanzen in den Gartenboden ist natürlich auch möglich. Sorgen Sie für genügend Platz rund herum, denn die Breite eines stämmigen Baumfarns kann ein ansehnliches Format erreichen.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie Dicksonia antarctica regelmäßig Wasser (in warmen Perioden täglich). Die Erde kann immer recht feucht sein. Für das Besprühen der Blätter und des Stammes mit Regenwasser ist die Pflanze sehr dankbar. Geben Sie für ein gutes Wachstum im Sommer monatlich Pflanzennahrung ins Gießwasser. Schützen Sie den Baumfarn gegen grelles Sonnenlicht, er ist eine echte Schattenpflanze.
    Der Baumfarn im Winter
    Der Tasmanische Baumfarn kann zwar ein bisschen Frost vertragen aber ist nicht winterhart. Wenn Sie den Stamm frostfrei bewahren, treibt er im Frühjahr immer wieder aus. Wächst Dicksonia antarctica im Gartenboden? Packen Sie den Stamm dann während dem Frost ganz mit Stroh ein (besonders um die Spitze herum). Auch im Winter darf der Boden nicht austrocknen. Packen Sie den Baumfarn im Frühjahr rechtzeitig wieder aus, sobald die ersten Knospen sich zeigen. Stellen Sie einen Baumfarn im Topf vor dem ersten Nachtfrost in einen hellen und kühlen Raum. Geben Sie Dicksonia antarctica mäßig Wasser, damit der Topfballen nicht austrocknet. Topfen Sie ihn im Frühjahr um oder geben Sie eine frische Schicht Blumenerde. Nach dem Frost, im Frühjahr, kann Ihr Tasmanischer Baumfarn wieder nach draußen.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Dieser wintergrüne Farn aus dem tropischen Australien verleiht Ihrem Garten gleich eine exotische Ausstrahlung. Diese Pflanze wird Baumfarn genannt wegen ihrem 'Stamm', der im Herkunftsland immerhin bis 10 Meter hoch ist. Der Stamm besteht nicht aus Holz aber aus Resten der Blattstiele. Obenan erscheinen immer neue Blätter, die bis 3 Meter lang werden können.
    Mehr anzeigen
  • Zusätzliche Informationen
  • Lateinischer Name Dicksonia antarctica 
    Lieferart Lieferung als getopfte Pflanze
    Garantie 100% Anwuchs- und Blühgarantie
    Farbe Grün
    Standort volle Sonne ,  halber Schatten ,  voller Schatten
    Riechend nicht parfümiert
    Schnittblume nein
    Wuchshöhe100 - 200 cm
    Mehr anzeigen