Tagetes 'Taishan' - Saat

Tagetes erecta nana 'Taishan'
Tagetes 'Taishan'

Sommerblumen in einer auffallenden Farbenmischung!

Diese Tagetes 'Taishan' Mischung bildet große volle Blüten auf starken Stängeln. Die Pflanze verzweigt sich gut, sodass volle Pflanzen mit starken Verzweigungen entstehen. Diese robusten Tagetes vertragen Trockenheit gut, ideal für Blumen- und Balkonkästen auf Terrasse oder Balkon. Das ist ein schöner Anblick!
Mehr anzeigen
4-6 Werktage
Mehr Informationen
€ 3,99

  • ohne Versandkosten
*Preise inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten `Mehr Informationen

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe
  • Pflanzung
  • Die Saat von Tagetes muss nicht vorbehandelt werden.
    Saatmethode
    Saatzeit unter Glas: Februar – April. Im Gartenboden: April bis einschließlich Juni.

    Säen kann man auf 2 Weisen:
    1. Säen Sie ab Februar am besten in einem Anzuchtkasten auf der Fensterbank oder im Frühbeet. Füllen Sie Töpfe mit Saaterde und stecken Sie pro Topf einen Samen in die Erde. Tagetes ist ein Lichtkeimer, die Saat darf also nicht abgedeckt werden. Drücken Sie den Samen vorsichtig an und besprühen Sie die Töpfe mit Wasser. Die Wärme tut das Übrige. Pikieren Sie die Tagetes erst in einen kleinen Topf. Pflanzen Sie sie ab Mai draußen an. Sie können das Wachstum bremsen, wenn Sie sie an einen kühleren und hellen Ort stellen. 
    2. Säen ins Freiland, vorzugsweise in direkter Sonne, kann man von Ende April bis einschließlich Juni. Lockern Sie die Erde bis mindestens 30 cm tief. Spannen Sie erst eine Leine auf, wenn Sie in einer geraden Linie pflanzen möchten. Parallel dazu graben Sie eine ca. 1 cm tiefe Furche. Lassen Sie die Samen in die Furche im Boden fallen und bringen Sie am Anfang der Reihe ein Stecketikett an. Tagetes ist ein Lichtkeimer, die Saat darf darum nicht mit Erde abgedeckt werden. Drücken Sie die Saat vorsichtig an und besprühen Sie sie mit Wasser. Säen Sie mehrere Reihen im Abstand von 30 cm. 

    Die Sämlinge sind frostempfindlich. Schützen Sie sie bei drohendem Nachtfrost mit beispielsweise einem Vliestuch.

    Die Saat keimt in 7-14 Tagen.

    Pflanzen Sie die Sämlinge im Mai aus und berücksichtigen Sie ihre Größe: Die kleinen Sorten (Tagetes patula) mit 10 cm Abstand, die mittelhohen Sorten mit 20 cm Abstand und die großen Sorten (Tagetes erecta) im Abstand von 30 cm.
     
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie in trockenen Perioden zusätzlich Wasser und halten Sie das Beet unkrautfrei. Dann wachsen die Tagetes gut und beständig. Tagetes stellen geringe Ansprüche, mögen aber keine nassen Füße. Auch in kargen Böden gedeihen sie gut. Ab Juni kann die Pflanze blühen, bis zum Frost. Entfernen Sie immer die verblühten Blüten, um die zweite Blüte anzuregen. Geben Sie den Pflanzen monatlich etwas Dünger für eine üppige Blüte. In milden Wintern säen sie sich selbst aus. Bei diesen Sämlingen weiß man nie im voraus, welche Farbe die Blüten haben.

    Tipp: Tagetes werden auch häufig in Gemüsegärten eingesetzt, um Älchen (Nematoden) zu bekämpfen. Setzen Sie abwechselnd eine Reihe Sommermöhren neben eine Reihe Tagetes.
    Blüte
    Blütezeit: Juni – Oktober.

    Tagetes, vor allem die mit langen Stielen, sind auch sehr schöne Schnittblumen! Sie können die Blumen einfach mit dem Messer abschneiden, hübsch für einen Sommerblumenstrauß!

    Die niedrig bleibenden Tagetes bringen schön viel Farbe in Blumenbeete und eignen sich auch ausgezeichnet zum Pflanzen in Blumenkübel für Ihre Terrasse oder Ihren Balkon.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Tagetes ist eine einjährig gezüchtete Pflanze und wird meist 15 bis 30 cm groß. Es gibt auch große Zuchtformen, die gut einen Meter groß werden können. Niedrig bleibende Tagetes sind viel verwendete Beetpflanzen, die reichlich Farbe in Ihren Garten bringen mit ihren prächtigen Farbtönen!

    Tagetes ist auch bekannt als Studentenblume und gehört zur Familie der Korbblütler oder Asterngewächse (Asteraceae). Der Blütenstand besteht aus sehr kleinen Röhrenblüten und Strahlenblüten.

    Ursprünglich kommt diese Pflanze in den Ländern Mittelamerikas vor.

    Die Tagetes-Hybriden, die weltweit als Beetpflanzen bekannt sind, stammen von diversen Kreuzungen ab. Diese Hybriden unterscheiden sich stark hinsichtlich der Größe der Blüte und der Pflanze. Es gibt Sorten, die nicht viel größer als 15 cm werden, aber auch Hybriden, die mehr als einen Meter groß werden.
    Verwendung
    Die Tagetes ist eine robuste Pflanze, die viel Farbe in Blumenbeete bringt. Vor allem die niedrig bleibenden Sorten können auch sehr gut in Töpfen auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse stehen. Dagegen werden die hohen Pflanzen bevorzugt als Beetpflanzen verwendet. Tagetes haben gerne viel Sonne und wasserdurchlässigen Boden.
    Mehr anzeigen
  • Zusätzliche Informationen
  • Lateinischer Name Tagetes erecta nana 'Taishan'
    Farbe Gemischte Farben
    Standort volle Sonne ,  halber Schatten
    Riechend herrlich duftend
    Blütezeit Mai - Oktober
    Wuchshöhe25 - 30 cm
    Mehr anzeigen