Spanischer Pfeffer ‘Sweet Cascade’® - Jungpflanzen

Capsicum annuum ‘Sweet Cascade’®
Spanischer Pfeffer ‘Sweet Cascade’®

Wunderbar als Hängepflanze oder in einem Topf!

Diese hübsche Pfefferpflanze vermittelt Ihnen ein echtes Herbstgefühl! Die reiche Ernte und die warmen Farben verschönern Ihre Terrasse oder Ihren Balkon im Spätsommer und Herbst! Später auch im Wohnzimmer! Prächtig als Hängepflanze oder in einem Topf. Sie können auch von ihr ernten und in Ihren Mahlzeiten verwenden.
 
Mehr anzeigen

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar.

Empfangen Sie eine E-Mail, wenn das Produkt wieder lieferbar ist.

Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.
  • Pflanzung
  • Geben Sie den Pflanzen, wenn Sie sie von Bakker empfangen, gleich Wasser. Wenn Sie sie nicht sofort in Blumenkästen oder den Gemüsegarten pflanzen können, holen Sie sie dennoch gleich aus der Packung heraus und stellen Sie Ihre Neuerrungenschaft nicht in die Sonne. Die Pflanzen dürfen auf keinen Fall vertrocknen.

    Pflanzen Sie Capsicum annuum Sweet Cascade® nach Erhalt in einen mit frischer Blumenerde gefüllten Topf. Nachdem Sie sich vergewissert haben, dass dieser Topf mindestens ein Loch hat, können Sie ihn mit einer Schicht Tonscherben oder Tongranulat füllen und anschließend zu einem Dreiviertel mit frischer Blumenerde auffüllen. Nehmen Sie die Jungpflanzen vorsichtig aus dem Topf. Verteilen Sie sie in dem Topf und achten Sie dabei auf den richtigen Pflanzabstand (15 – 20 cm reicht meist aus). Füllen Sie mit Blumenerde auf. Drücken Sie die Blumenerde mit den Wurzelballen vorsichtig fest. Wiederholen Sie Letzteres, bis die Blumenerde bis etwa 2 cm unter dem Rand ist. Gießen Sie gleich.

    Die größte Ernte kann man bei Anzucht im Gewächshaus oder im Wintergarten erwarten, denn Pfeffer hat eine Vorliebe für Wärme. Er kann aber an einem geschützten und warmen Platz auch draußen stehen.

    Um die Pflanzen an die neue Umgebung zu gewöhnen, ist es besser, sie erst einmal einige Tage nicht in die Sonne zu stellen. Nach 5 Tagen können Sie sie an ihren endgültigen Platz stellen oder hängen, auch wenn dieser in der Sonne ist. Wenn es richtig Sommer ist, können Sie sie auf einen Untersetzer stellen, um Wasser zu sparen. Wenn das Wasser von dem Untersetzer täglich von der Erde ganz aufgesogen wird, ist dies eine gute Lösung.

    Sie können sie auch in Ihren Gemüsegarten pflanzen. Verwenden Sie auch hier frische Blumenerde und setzen Sie sie im richtigen Abstand voneinander (50 cm x 70 cm). Geben Sie ihnen gleich Wasser.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie der Pfefferpflanze immer ausreichend Wasser. Halten Sie dabei die Erde lieber etwas zu trocken als zu nass. Während des Wachstums ist es wichtig zu düngen. Geben Sie regelmäßig Pflanzendünger ins Gießwasser oder düngen Sie mit speziellem Tomatendünger. Spanischer Pfeffer ist am schmackhaftesten, wenn er an der Pflanze reift, er kann aber auch scharf sein.

    So erhalten sie noch besser ihre Farbe. Die letzten, noch grünen Früchte können drinnen auf der Fensterbank nachreifen. Dieses Capsicum annuum Sweet Cascade® wächst buschig und kompakt, daher braucht diese Pfefferpflanze keine Stütze.

    Die Pfefferpflanze verträgt keinen Frost. Achten Sie darum auf späten Nachtfrost im Frühjahr.
    Erntemethode
    Ernteperiode August-Oktober. Im Gewächshaus ab Juni.

    Wenn Spanischer Pfeffer und Paprikas ausgewachsen sind, startet der Verfärbungs- und Reifungsprozess. Sie können sie aber auch jetzt schon ernten, um den nächsten Fruchtansatz und das Fruchtwachstum zu stimulieren. Man erntet einfach, indem man die Frucht mit einem scharfen Messer von der Pflanze abschneidet. Wenn Sie Spanische Pfeffer und Paprikas hängen lassen, werden sie rot (oder eine der anderen Farben).
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die Pfefferpflanze ist eine kompakt wachsende Pflanze, die prächtige Früchte bildet. Die länglichen Früchte erscheinen reichlich an der Pflanze. Sehr dekorativ! Sehr gut geeignet für einen Blumentopf auf der Terrasse oder dem Balkon.
    Verwendung
    Spanischen Pfeffer und Paprikas können Sie ein paar Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Sie können sie auch einfrieren, sowohl verarbeitet als auch roh. Spanischer Pfeffer und Paprikas machen Ihre Mahlzeit feurig! In den verschiedenen fernöstlichen, afrikanischen und süd- und mittelamerikanischen Gerichten werden sie viel verwendet. Auch im Wok gelingen Pfeffer und Paprikas bestens! Köstlich mit Zwiebel zu Fleisch oder Champignons. Vor allem farbige Paprikas schmecken roh auch köstlich im Salat und sind randvoll mit Vitaminen! Die grünen kann man auch roh essen, aber sie sind noch stärker im Geschmack.

    Paprika putzen kann man am einfachsten, wenn man sie in der Mitte durchschneidet und die Samenleisten mit den Samen heraus zieht. Spülen Sie die Paprika anschließend unter dem Wasserhahn ab.

    Spanischen Pfeffer putzen kann man am einfachsten, wenn man ihn auch in der Mitte durchschneidet und die Samen und Samenleisten heraus holt. Die Samen sind übrigens auch essbar, aber sie sind noch schärfer. Spülen Sie den Spanischen Pfeffer dann unter dem Wasserhahn ab. Schneiden Sie den Pfeffer in Stückchen des gewünschten Formats. Passen Sie dabei auf, dass Ihre Finger nicht mit der Innenseite des Pfeffers in Berührung kommen. Ehe Sie sich versehen, wischen Sie sich Capsaicin in die Augen und das ist unangenehm! Manche Leute verwenden Latex-Handschuhe, wenn sie Pfeffer schneiden.
    Mehr anzeigen
  • Zusätzliche Informationen
  • Lateinischer Name Capsicum annuum ‘Sweet Cascade’®
    Lieferart Lieferung als getopfte Pflanze
    Garantie 100% Anwuchs- und Blühgarantie
    Standort volle Sonne
    Riechend nicht parfümiert
    Schnittblume nein
    Wuchshöhe40 - 80 cm
    Mehr anzeigen