Skabiose - Pflanze

Scabiosa sp. 
Skabiose
Wunderschöne Mischung mit Blütendolden in zueinander passenden Farben! Die leicht zu züchtende Skabiose zieht Schmetterlinge an und ist ideal für im Beet! Blüht lange und reich!
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Die Pflanzen der Scabiosa japonica-Mischung gedeihen gut in normalem Gartenboden an einem Platz in der vollen Sonne. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern Sie den Boden gut auf. Setzen Sie den Ballen der gefüllten Skabiose in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Die Oberseite des Ballens sollte eben etwas unter der Erdoberfläche  liegen. Füllen Sie mit Erde auf und drücken sie kräftig an. Geben Sie nach dem Pflanzen gleich Wasser. Der Boden darf im Winter nicht zu nass sein.
    Scabiosa japonica-Mischung im Topf
    Da die Blüten so groß sind und die Blütenstängel recht kurz, ist diese gefüllte Skabiose eine ausgezeichnete Topfpflanze. Die auffallenden Farbtöne sind prächtig zu kombinieren mit dem frischen Weiß von beispielsweise der niedrigen Lilie Lilium 'Reinesse'.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Die Pflanzen der Scabiosa japonica-Mischung sind einfach zu züchten und brauchen wenig Pflege. Sorgen Sie dafür, dass die Erde um die Wurzeln herum nicht austrocknet. Schneiden Sie verblühte Blütenstängel ganz ab, um eine gute Wiederblüte zu fördern. Die Blüte dauert den ganzen Sommer an. Für eine besonders reiche Blüte bei Topfpflanzen empfiehlt es sich, alle vierzehn Tage Dünger ins Gießwasser zu geben.
    Vor dem Winter sterben alle oberirdischen Stängel ab. Decken Sie die Pflanzen im Winter mit einer Schicht Laub ab. Im frühen Frühjahr werden wieder neue Triebe aus dem Boden kommen.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die niedrigen Pflanzen dieser Skabiose-Mischung sind eine Zwergform und kommen ursprünglich aus Japan. Die Blüten bestehen aus verschiedenen Kränzen von Blütenblättern. Sie sehen aus wie die Facetten eines prächtig geschliffenen Diamanten. Die Blüten erinnern auch etwas an ein altmodisches Nadelkissen. Darum wird Scabiosa japonica -Mischung auch Nadelkissen-Blume genannt. Ein anderer deutscher Name ist Japanisches Berg-Krätzkraut. Die Blüten ziehen viele Schmetterlinge an.
    Mehr anzeigen