Schopflilie ‘Sparkling Burgundy’ - Knolle

Eucomis comosa ‘Sparkling Burgundy’
Schopflilie ‘Sparkling Burgundy’
Diese strahlend schöne Schopflilie (Eucomis comosa ‘Sparkling Burgundy’) hat eine exotische Ausstrahlung. Die dekorativ gewellten Blätter sind rot-violett, ebenso der Blütenstiel. Der  Blütenstiel der Schopflilie ist übersät mit rosa Blüten, gekrönt mit einem hübschen Schopf! Diese sehr dekorative Schopflilie kann ausgezeichnet in einen Topf auf der Terrasse, dem Balkon oder in ein Beet mit gut wasserdurchlässigem Boden. Die Knollen sind dankbar für eine frostfreie Überwinterung. Dieses aparte Knollengewächs kommt ursprünglich aus Südafrika!
 
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Sie können die Knollen von Eucomis comosa ‘Sparkling Burgundy’ gleich im Frühling in den Gartenboden oder in einen Blumentopf pflanzen. Suchen Sie einen gut wasserdurchlässigen Platz aus. Passen Sie aber auf bei spätem (Nacht-) Frost. Beim Pflanzen der Knollen gräbt man ein Pflanzloch, das zweimal so groß ist wie die Höhe der Knolle. Eine Knolle von 5 cm kommt also in ein 10 cm tiefes Loch. Der Pflanzabstand der Eucomis comosa ‘Sparkling Burgundy’ ist ungefähr 20 - 25 cm. Lockern Sie die Erde gut auf und pflanzen die Knolle horizontal mit dem Wuchspunkt nach oben und den Wurzeln nach unten. Füllen Sie das Pflanzloch wieder mit Erde. In Gruppen von mindestens 3 Knollen gepflanzt kommen diese prächtigen Blumen am besten zur Geltung. Geben Sie sofort Wasser und stellen den Blumentopf an einen warmen Platz.
    Die Schopflilie in einem dekorativen Topf
    Die Schopflilie gedeiht am besten in einem Blumentopf an einem warmen, geschützten Platz. Pflanzen Sie mindestens 3 Knollen in einen großen Topf für ein spektakuläres Resultat. Steintöpfe können zerbersten durch das Wachstum der Eucomisknollen. Topfen Sie sie höchstens alle 4 oder 5 Jahre um.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie Ihrer Eucomis comosa 'Sparkling Burgundy’ regelmäßig Wasser (auch im Sommer) und lassen die (Blumen-) Erde nie ganz austrocknen. Für eine üppig blühende Schopflilie empfehlen wir, Anfang des Frühjahrs getrocknete Kuhdungkörner zu geben. Sie sind reich an Kalium, das die Blüte anregt. Lassen Sie die Schopflilie möglichst in Ruhe und pflanzen sie nur um, wenn es wirklich sein muss. So werden Sie belohnt mit noch mehr Eucomis-Knollen! Geben Sie im Herbst nur sparsam Wasser und keinen Dünger.
    Schopflilie überwintern
     
    Die Knollen von Eucomis comosa ‘Sparkling Burgundy’ sind nicht winterhart aber vertragen doch ziemlich viel Kälte. Man kann sie ganz einfach überwintern lassen. Stellen Sie dazu den Topf vor dem Winter in einen kühlen frostfreien Raum. Die Temperatur muss zwischen 1 und 5 °C liegen, um Blütenknospen anlegen zu können. Lassen Sie die Erde im Winter nie ganz austrocknen. Geben Sie mehr Wasser, sobald im Frühjahr wieder junge Blätter zu sehen sind. Geben Sie nun auch regelmäßig Pflanzendünger ins Gießwasser. Nach der (Nacht-) Frostperiode kann  Eucomis comosa ‘Sparkling Burgundy’ wieder auf die Terrasse oder den Balkon gestellt werden.

    Wenn Sie Eucomis comosa ‘Sparkling Burgundy’ in stark wasserdurchlässige Erde ins Beet gepflanzt haben und sie doch draußen überwintern lassen möchten, legen Sie am besten eine ordentliche Deckschicht aus Laub und anderem organischen Material darüber oder einige Lagen Fleecetücher. Diese Methode funktioniert oft gut aber sicher ist sie nicht.
     
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Ursprünglich kommen diese Pflanzen im Süden Afrikas vor. Und dann vor allem in etwas feuchten Böden bei Flüssen und Seen und Wäldern.

    Eucomis comosa ‘Sparkling Burgundy’ wird Schopflilie oder Ananasblume genannt. Der prächtige Blütenstängel wird abgeschlossen mit einem schönen Büschel Blätter, das einer Ananas ähnelt. Der Stiel und oft auch die Unterseite der violett-roten Blätter ist häufig übersät mit dunkelroten Flecken, was das Ganze noch dekorativer macht.

    Eucomis wird der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae) zugeordnet.

     
    Mehr anzeigen