Schönblüte - Blumenzwiebeln

Chlidanthus fragrans 
Schönblüte
Eine herrlich nach Zitronen duftende Lilie aus den Anden mit großen Blüten! Ideal für einen großen Topf oder im Steingarten! Die Pflanze bleibt niedrig und ist dankbar für eine frostfreie Überwinterung.Man nennt sie auch die Sommernarzisse!
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Chlidanthus fragrans ist ein Knollengewächs, das gut gedeiht in humushaltigem Erdboden, aber auch sehr gut in einem gut drainiertem, großen Topf wachsen kann. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern Sie die Erde gut. Verbessern Sie magere Gartenerde durch Beimengung von Kompost und vor allem auch Sand und Kiesel. Legen Sie die Knollen der Feenlilie in richtiger Höhe in das Pflanzloch. Das Pflanzloch mit Erde füllen und kräftig an drücken. Nach dem Pflanzen gleich sofort gießen. Chlidanthus fragrans wächst und blüht gut in der Sonne und im Halbschatten in humusreichem, fruchtbaren aber stark durchlässigem Boden. Auf keinen Fall einen Untersetzer unter den Topf stellen.
    Chlidanthus fragrans im Garten
    Diese zierliche Feenlilie passt hervorragend in den Steingarten oder Wintergarten. Die gelben einer Narzisse ähnelnden Blüten Aufmerksamkeit erregen. Bedenken Sie aber, dass die Feenlilie absolut keinen Frost verträgt. Vor dem Frost müssen die Knollen an einem kühlen frostfreien Raum untergebracht werden. Im Prinzip ist das vergleichbar mit Dahlien, Cannas und Agapanthien.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Chlidanthus fragrans ist eine leicht zu züchtende Knollenpflanze, die langsam anschwellende Pollen bildet. Regelmäßig düngen um die Knolle wachsen zu lassen für die kommende neue Saison. Diese Feenlilie kann jahrelang am selben Platz stehen bleiben und wird immer mehr Blumen tragen. Zu nassen Boden im Winter verträgt sie schlecht. Die Pflanze verliert im Winter die Blätter, wenn die Knollen in der Ruhezeit sind.
    Chlidanthus fragrans im Winter
    Versuchen Sie den Topf so trocken wie möglich zu bekommen gegen Herbstende. Keine Untersetzer unter die Töpfe stellen. Zu nasser Boden ist ungünstig. Holen Sie die Töpfe mit Feenlilien nach drinnen, sobald Nachtfrost sich ankündigt. Als frostfreier Raum kann ein Schuppen dienen, es kann auch dunkel sein, denn die Blätter sind ja doch abgefallen. Im Winter nicht gießen. Das wichtigste ist ein geschützter Platz, an dem auch kein Wind an die Töpfe kommen kann.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Chlidanthus fragrans ist eine besondere Sommerblume mit gelben Blüten. Diese Sorte stammt eigentlich aus Peru. Fragrans bedeutet wohlriechend. Je später der Abend umso intensiver wird der zarte Zitronenduft.
    Chlidanthus ist nach neuesten Erkenntnissen in der großen Familie der Narzissen (Amaryllidaceae) geblieben. Außer Feenlilie ist sie auch unter dem Namen Sommernarzisse bekannt.
    Mehr anzeigen