'Scarlet' - Knolle

Begonia fimbriata 'Scarlet'
'Scarlet'
Die gefransten, gefüllten Begonien 'Scarlet' (Begonia fimbriata) haben die gleiche Wuchsweise wie die großblumigen Begonien. Die Blüten sind groß und ähneln kolossalen Nelken! Die Begonien können jedes Jahr erneut gepflanzt werden und sind sehr geeignet für den Garten, die Terrasse und den Balkon.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Die dicken Knollen der gefüllten gefransten Begonie fimbriata können Sie im Frühjahr in frische Blumenerde pflanzen. Passen Sie auf bei spätem Nachtfrost, denn das vertragen Begonienknollen nicht. Nehmen Sie einen Topf mit Löchern im Boden, damit das Wasser gut ablaufen kann. Bedecken Sie den Boden mit Tonscherben oder einer Schicht Hydrokörner. Geben Sie die Blumenerde in den Topf und legen Sie die Knolle hinein. Bedecken Sie die Knolle mit 1-2 cm Erde. Setzen Sie die Begonienknollen ungefähr 20 cm auseinander. Geben Sie Ihrer Begonie fimbriata gleich nach dem Pflanzen Wasser. Begonien gedeihen und blühen prima im Halbschatten.
    Die Begonie fimbriata als Beetpflanze
    Die Begonie fimbriata gedeiht gut in Blumentöpfen und Pflanzkästen aber ist auch eine ausgezeichnete Beetpflanze. Vor allem in großen Gruppen kommt die Begonien mit ihren roten Blüten gut zur Geltung. Die großen gefransten Blüten erscheinen den ganzen Sommer lang.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Indem Sie verblühte Blüten der Begonie fimbriata regelmäßig abschneiden, fördern Sie die Wiederblüte. Für eine besonders reiche Blüte empfiehlt Bakker Ihnen, regelmäßig Dünger in das Gießwasser zu geben. Der Boden um die Begonienknolle herum darf nicht allzu nass sein, denn in sehr nassem Boden kann die Knolle verfaulen. Schützen Sie die Pflanze vor direkten Sonnenstrahlen. Auch Frost verträgt die Pflanze absolut nicht, da die Stängel und Blätter einen hohen Wassergehalt haben.
    Begonien überwintern lassen
    Begonienknollen kann man ganz einfach überwintern lassen. Graben Sie die Pflanzen nach dem ersten Nachtfrost aus. Schneiden Sie alle Stiele kurz über der Begonienknolle ab. Befestigen Sie ein Etikett mit dem Namen der Begonie an der Knolle, dann wissen Sie im nächsten Frühjahr noch, dass es sich um die Begonie fimbriata handelt. Schütteln Sie die Erde von der Knolle ab und legen Sie die Begonie in eine Kiste mit Torfmull oder grobem Sand. Lagern Sie die Begonienknollen in einem frostfreien Raum. Im nächsten Frühjahr können Sie sie wieder pflanzen und die Pflanze wird Sie wiederum mit ihren prächtigen Blüten belohnen.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Für eine besonders frühe Blüte von Begonie fimbriata können Sie die Knollen 'vorziehen'. Legen Sie sie im Frühjahr in feuchten Torfmull bei 15-20°C. Topfen Sie die Begonienknollen in Blumenerde ein, sobald die Triebe erscheinen. Lassen Sie die Knollen sich dann an die Außentemperatur gewöhnen. Pflanzen Sie die Begonie fimbriata schließlich in den Gartenboden oder einen Blumentopf. Und schon bald können Sie sich an einem Meer scharlachroter Blüten  erfreuen!
    Mehr anzeigen