Sanddorn - Strauch

Hippophae rhamnoides 
Sanddorn
Der Sanddorn (Hippophae rhamnoides) hat Beeren, die man zur Zubereitung von Marmelade und Saft verwendet. Die orange-roten Beeren erscheinen im Herbst an dem Strauch. Gegen Ende des Frühjahrs bekommt der Strauch schmale, graugrüne Blätter. Der Sanddorn eignet sich hervorragend als Hecke.
Mehr anzeigen

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar.

Empfangen Sie eine E-Mail, wenn das Produkt wieder lieferbar ist.

Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe
  • Pflanzung
  • Sorgen Sie dafür, dass der Ballen des Hippophae rhamnoides gut feucht ist. Stellen Sie den Strauch vor dem Pflanzen erst in einen Eimer mit lauwarmem Wasser. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern Sie den Boden gut auf. Setzen Sie den Ballen des Sanddorns in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Die Oberseite des Ballens sollte eben etwas unter der Erdoberfläche liegen. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde und drücken Sie sie kräftig an. Geben Sie nach dem Pflanzen gleich Wasser. Der Pflanzabstand ist ca. 1,5 Meter. Der Sanddorn wächst gut in gut durchlässigem, sandigem Boden. Verbessern Sie schwere Gartenerde, indem Sie sie mit grobem Sand mischen. Geben Sie dem Strauch einen Platz in der vollen Sonne.
     
    Sanddorn im Garten
    Hippophae rhamnoides ist ein ziemlich großer, stacheliger Strauch. Sie können diesen schönen Beerenstrauch prima in ein Strauchbeet pflanzen. Die orangen Beeren passen schön zu beispielsweise dem Schmetterlingsstrauch Buddleja ‘Flower Power’. Er eignet sich auch sehr gut für eine lockere Hecke.
     
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Hippophae rhamnoides ist ein robuster und pflegeleichter Strauch. Schneiden ist nicht notwendig. Wenn der Sanddorn zu groß wird, entfernen Sie im Frühjahr 1/3 der Zweige. Starkes Schneiden verträgt er zwar, es geht jedoch auf Kosten der Beerenproduktion.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Hippophae rhamnoides hat dornige Zweige und schmale, graugrüne Blätter. Der Sanddorn blüht mit kleinen Blüten im März-April. Im Sommer reifen die  intensiv gefärbten orangen Beeren. Die Beeren sind essbar, jedoch ziemlich sauer. Darum verarbeitet man sie meist zu Saft. Die orangen Früchte sind sehr gesund und enthalten reichlich Vitamine: A, C und E. Den Sanddorn (auch Dünendorn genannt) kennen Sie vielleicht schon aus Dünengebieten, wo diese Sorte von Natur aus wächst. Er ist ein sehr robuster Strauch, der ausgezeichnet in Küstengebieten gedeiht. Aber auch an einem anderen Standort mit sandigem Boden ist er ein besonderer Solitär. Zur Bildung der orangen Beeren sind sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen notwendig. Wir liefern Ihnen 5 Sträucher beiden Geschlechts, damit Sie mit vielen Beeren rechnen können. Er macht sich auch prächtig in Blumengebinden.
    Mehr anzeigen
  • Zusätzliche Informationen
  • Lateinischer Name Hippophae rhamnoides 
    Lieferart Lieferung als nicht getopfter Strauch
    Garantie 5 Jahre Garantie
    Farbe Orange
    Standort volle Sonne ,  halber Schatten
    Blütezeit März - April
    Wuchshöhe150 - 200 cm
    Pflanzabstand120 - 140 cm
    Mehr anzeigen