Salbei 'Cleopatra' gemischt - Saat

Salvia splendens 'Cleopatra'
Salbei 'Cleopatra' gemischt
Diese farbenfrohe Feuer-Salbeimischung wird Ihr Beet in 'Feuer und Flamme' versetzen! Eine pflegeleichte Pflanze für Ihr Beet oder Ihre Blumenkästen!
Mehr anzeigen

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar.

Empfangen Sie eine E-Mail, wenn das Produkt wieder lieferbar ist.

Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe
  • Pflanzung
  • Die Saat von Salbei (oder  Feuer-Salbei) muss man nicht vorbehandeln.
    Saatmethode
    Saatperiode unter Glas: Februar – April. Im Gartenboden: April bis einschließlich Juni.

    Säen ab Februar ist am einfachsten in einem Gewächshaus auf der Fensterbank oder im Frühbeet. Füllen Sie Töpfe mit Saaterde und stecken Sie pro Topf 1 Samen in den Boden. Salvia ist ein Lichtkeimer, also darf die Saat nicht mit Erde zugedeckt werden. Drücken Sie die Saat vorsichtig an und besprühen die Reihe mit Wasser. Die Wärme tut das Übrige. Pflanzen Sie sie ab Mitte Mai nach draußen. Sie können den Wuchs bremsen, indem Sie sie an einen kühleren und hellen Platz stellen.

    Säen in die Gartenerde, vorzugsweise in der vollen Sonne, kann man ab Ende April bis einschließlich Juni. Lockern Sie die Erde bis mindestens 30 cm tief. Spannen Sie erst eine Leine auf, wenn Sie in einer geraden Linie pflanzen möchten. Daran entlang graben Sie eine 1 cm tiefe Furche. Lassen Sie die Samen in die Furche im Boden fallen und platzieren Sie ein Stecketikett am Anfang der Reihe.  Salbei ist ein Lichtkeimer, also darf die Saat nicht mit Erde zugedeckt werden. Drücken Sie die Saat vorsichtig an und besprühen sie mit Wasser. Mehrere Reihen im Abstand von 30 cm säen.

    Die Sämlinge sind frostempfindlich. Schützen Sie die Pflanze bei drohendem Nachtfrost mit beispielsweise einem Fleecetuch.

    Die Saat keimt in 10 – 14 Tagen.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie in trockenen Perioden zusätzlich Wasser. Halten Sie das Grundstück unkrautfrei. Dann kann der Feuer-Salbei  sich gut entwickeln. Sie stellen wenig Ansprüche aber mögen keine nassen Füße. Auch in armen Böden gedeihen sie gut.  Ab Juni kann die Pflanze blühen, bis zum Frost. Machen Sie die verblühten Blüten immer ab, um die Wiederblüte zu fördern. Geben Sie den Pflanzen monatlich etwas Dünger für eine üppige Blüte.
    Blüte
    Blüteperiode. Juni – Oktober.

    Salbei ist auch schön als Schnittblume! Die Blumen können Sie leicht mit einem Messer abschneiden. Hübsch für einen Sommerblumenstrauß.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Feuer-Salbei ist ein einjährig gezüchtetes Kraut und wird 25 bis 30 cm groß. Es ist eine häufig verwendete Beetpflanze, die Ihren Garten in 'Feuer und Flamme' versetzt mit ihren prächtigen roten Farbtönen! Diese Mischung bringt Blüten von rosa, violett bis rot aber auch creme-gelb! Die Blüten stehen in Scheinähren.

    Feuer-Salbei ist in Deutschland auch bekannt unter dem lateinischen Namen Silvia.

    Ursprünglich kommt diese Pflanze in Brasilien vor. Dort wird die natürliche Sorte aber viel größer, von 1,3 Meter bis immerhin 1,8 Meter! Die Salvia splendens-Hybriden, die wir in der ganzen Welt kennen als Beetpflanzen, sind aus diversen Kreuzungen hervorgegangen und werden auch Zwergsalvia genannt. Zweergsalvia wird nicht viel größer als 30 cm.
    Verwendung
    Feuer-Salbei ist eine robuste Pflanze, die viel Farbe in Sommerbeete und Blumenrabatte bringt. Sie können aber auch prima in Töpfen auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse stehen. Sie haben gern viel Sonne und wasserdurchlassenden Boden.

    Die Blumen sind auch hübsch in einem Sommerblumenstrauß!

    Mehr anzeigen
  • Zusätzliche Informationen
  • Lateinischer Name Salvia splendens 'Cleopatra'
    Garantie Nicht anwendbar
    Farbe Gemischte Farben
    Standort volle Sonne ,  halber Schatten
    Blütezeit Juni - Oktober
    Wuchshöhe25 cm
    Mehr anzeigen