Safrankrokus - Blumenzwiebeln

Crocus sativus 
Safrankrokus
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Pflanzen Sie die Knollen von Crocus speciosus, Crocus speciosus 'Albus' und Crocus cancellatus nach Erhalt sobald möglich ein in den Gartenboden, einen Blumentopf oder Pflanzkasten. Herbstkrokusse kann man nicht so gut in den Rasen pflanzen, weil das Gras im Herbst noch wächst und demnach noch gemäht werden muss. Sie sind ideal für den Steingarten! Setzen Sie die Knollen von Crocus speciosus, Crocus speciosus 'Albus' und Crocus cancellatus in ein Pflanzloch, das drei mal so tief ist wie die Höhe der Knolle. Eine Knolle von 2 cm kommt also in ein Loch von 6 cm. Der Pflanzabstand zwischen den Krokussen ist ungefähr 3 cm. Lockern Sie die Erde gut und pflanzen Sie den Krokus mit der Spitze nach oben. Füllen Sie das Pflanzloch wieder auf und betreten Sie den Boden nicht mehr.

    Graben Sie für größere Flächen ein geräumigeres Pflanzloch und setzen Sie hier eine Anzahl Knollen hinein. Der wilde Herbstkrokus gedeiht am besten in lockererem, gut drainierten Boden. Je mehr Krokusse um so größere Wirkung diese Herbstblüher erzielen. Pflanzen Sie in Gruppen von mindestens 25 Knollen oder verteilen Sie etwa 25, 50 oder sogar mehr Krokusse gleichmäßig über der Rabatte oder das Blumenbeet.
    Botanische Herbstkrokusse im Topf
    Die botanischen Herbstkrokusse (Crocus speciosus, Crocus speciosus 'Albus' und Crocus cancellatus) gedeihen ausgezeichnet im Blumentopf oder Balkonkasten. Legen Sie unten in den Topf eine Schicht Kiesel oder Hydrokörner und sorgen Sie für frische Blumenerde. Schützen Sie die Krokusknollen vor strengem Frost, indem Sieden Topf frostfrei lagern oder mit Luftpolsterfolie einpacken. Geben Sie in trockenen Zeiten Wasser.

    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Die Knollen von botanischen Herbstkrokussen können jahrelang am selben Platz stehen bleiben, denn Krokusse kann man sehr gut verwildern lassen. Schneiden Sie die Blätter erst von den Krokussen ab, sobald sie gelb geworden sind. Im nächsten Herbst werden die botanischen Herbstkrokusse diese gute Pflege danken mit wieder vielen Blüten.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Dieser Krokus kündet den Herbst im Garten an. Die charmanten weißen Blüten verschönern Ihren Garten oder Ihre Terrasse im Herbst. Dieses niedrige Knollengewächs kommt besonders schön zur Geltung im Blumentopf oder Balkonkasten. Botanische Herbstkrokusse (Crocus speciosus, Crocus speciosus 'Albus' und Crocus cancellatus) haben kleinere Blüten als großblumige Krokusse und sind sehr elegant und prächtig gezeichnet. Schauen Sie sich mal genau das Herz der Blüte an, um die dicken orangen Staubfäden zu bewundern. Im Gartenboden gepflanzte Krokusse vertragen Kälte und Schnee bestens.
    Der Krokus gehört zur Familie der Irisgewächse (Iridaceae).
    Mehr anzeigen