Saatband Wintermöhre 'Rothild' - Saat

Daucus carota 'Rothild'
Saatband Wintermöhre 'Rothild'
Eine sehr produktive Sorte mit einem besonders hohen Karotingehalt. Die Möhren sind lecker saftig und prima im Geschmack. Eine echte Wintermöhre. Eine etwas längere Wachstumszeit. Länge 7,5 m. Die Saat in diesen Saatbändern ist natürlich biologisch gezüchtet und nach strengen Regeln verpackt. Während des Wachstums werden die Saatbänder vollständig abgebaut.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe
  • Pflanzung
  • Möhrensamen erfordert keine Vorbereitung. Versuchen Sie, alle 3 Wochen eine Reihe Möhren zu säen, dann haben Sie jederzeit frische Möhren zur Verfügung.
    Saatmethode
    Säen Sie direkt in den Erdboden, vorzugsweise in der vollen Sonne, ab April bis einschließlich Juli. Lockern Sie die Erde bis mindestens 30 cm Tiefe. Stellen Sie am Anfang und am Ende der Saatreihe einen Stock auf und befestigen Sie hier zwischen eine Leine. Formen Sie mit einem Stockende eine Rille oder Furche entlang der gespannten Leine. Legen Sie das Saatband zwischen die beiden äußersten Enden der Stöcke in die Rille oder Furche und kürzen Sie das Saatband, so dass es genau zwischen die Stöcke passt. Vorsichtig mit den Händen die Erde von der Seite her wieder in der Furche über dem Saatband verteilen, wobei der Samen höchstens 0,5 cm tief liegt. Die Erde leicht andrücken und mit Wasser besprühen. Die Leine können Sie dann entfernen und ein Stecketikett am Anfang der Reihe mit dem Namen des Samens anbringen. Mehrere Reihen säen mit einem Abstand von 20 cm. Der Samen keimt in 6- 14 Tagen.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie keinen zusätzlichen Dünger um die Möhrenqualität zu verbessern! In trockenen Zeiten zusätzlich gießen. Halten Sie das Beet unkrautfrei, dann können die Möhren gut wachsen.
    Erntemethode
    Durch den Geruch von beim Ernten (leicht) beschädigten Möhren können Wurzelfliegen angezogen werden. Um dies zu verhindern, ist es am besten, eine Reihe Möhren auf einmal zu ernten und nicht alle paar Tage eine Handvoll heraus zu ziehen. Man erntet sie mit einem Rechen: Stechen Sie einen Rechen entlang der Möhrenreihe in den Boden und befördern Sie damit dann die Möhren nach oben. Sommermöhren erntet man im Sommer und Wintermöhren, Sie raten es sicher schon, im Winter!
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Möhren sind orange, weil dies die Farbe des Niederländischen Königshauses ist. Im 17. Jahrhundert brachte die VOC (= Niederländische Ostindien-Kompanie) die violetten Möhren aus dem Iran mit in die Niederlande. Die Vaterland liebenden Züchter haben solange selektiert und gekreuzt, bis die Möhren die Farbe des Hauses von Oranien, orange, bekamen. Es gibt sie jedoch in verschiedenen Farben.
    Verwendung
    Frische Möhren kann man gut 10 Tage im Kühlschrank aufheben. Man kann sie ebenso gut einfrieren. Sie können Sie als Beilage zu Kartoffeln kochen aber nicht zu lange, denn sie schmecken am besten, wenn sie noch etwas knackig sind. Auch für den Wok eignen sie sich prima! Köstlich sind sie auch roh im Salat und sie haben einen hohen Vitamingehalt und Carotin, was ein gutes Antioxidans ist! Die Möhren lassen sich am einfachsten säubern, indem man sie unter dem Wasserhahn mit einer Spülbürste oder Nagelbürste abbürstet.
    Mehr anzeigen