Saat-Pads Rucola - Saat

Eruca sativa 
Saat-Pads Rucola

Ein Salat ist nicht vollständig ohne Rucola!

Rucola (Eruca sativa) ist köstlich in Salatgerichten und in anderen Rohkostgerichten. Sie können Rucola auch dünsten. Rucola schmeckt nach Walnuss und ist reich an Vitamin C. Mit diesen praktischen Saatpads können Sie leicht eigenen frischen Rucola ziehen. Die Saatpads haben einen Durchmesser von 8 cm.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe
  • Pflanzung
  • Die Saatpads sind gebrauchsfertig. Säen Sie alle 3 Wochen ein Saatpad, dann haben Sie im Sommer jederzeit frischen Rucola oder Rauke zur Verfügung.
    Saatmethode
    Sie können ab 4 Wochen nach dem Säen ernten. Mit diesen praktischen runden Saatpads (Durchmesser 8 cm) können Sie leicht selbst Ihren Lieblingssalat Rucola oder Rauke ziehen. Füllen Sie einen Topf (Durchmesser mindestens 8 cm) mit Blumenerde. Legen Sie ein einziges Saatpad in einen Topf und geben Sie ein bisschen Erde darüber. Drücken Sie sie leicht an und gießen Sie regelmäßig. Innerhalb einiger Tage keimt die Saat. Ein einziges Saatpad enthält genau die richtige Menge Saat, um einen Topf voll wachsen zu lassen. Die Saat keimt in 7 - 10 Tagen, abhängig von der Temperatur.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Gießen Sie in trockenen Zeiten zusätzlich. Dann wächst der Rucola beständig weiter.Weiterwachsende Stiele ( Schießen) sollten Sie so schnell wie möglich entfernen. Dadurch verzögern Sie das Blühen und bleibt der wilde Rucola länger lecker. Die Töpfe mit Rucola oder Rauke können Sie auch nach draußen stellen. Tun Sie dies, indem Sie die Pflanzen abhärten dadurch, dass Sie sie täglich eine Stunde länger nach draußen stellen an einen schattigen Ort. nach 5 Tagen haben sich die Pflanzen eingewöhnt und können Sie sie an ihren endgültigen Platz draußen stellen. Wählen Sie einen sonnigen bis halb sonnigen Platz. Tipp zu Ihrer Bequemlichkeit: Stellen Sie die Töpfchen nahe bei Ihrer Küche auf, dann haben Sie jederzeit Rucola zur Hand, wenn Sie einen Salat machen möchten.
    Erntemethode
    Sie können ab 4 Wochen nach dem Säen ernten. Ernten Sie, indem Sie die Blättchen von Ihren Rucolapflanzen abschneiden. Schneiden Sie nicht mehr ab als Sie brauchen und lassen Sie die Basis der Pflanze intakt, so dass sie weiter wachsen kann. Verwenden Sie regelmäßig Rucola in Ihren Gerichten. Durch das Schneiden wird die Pflanze wieder austreiben und mehr Seitenzweige bilden und so also noch mehr Blättchen liefern. Eventuelle holzige oder dicke Hauptzweige sollten Sie heraus filtern, diese sind zu zäh zum Verzehr und sind der Beginn eines Blütenstängels. Die Pflanze beginnt dann zu "schießen". "Schießen" bedeutet, dass der Rucola einen Blütenstiel bildet. Dies geschieht vor allem im Sommer und ist je nach Sorte verschieden. Geschossener Rucola ist zwar noch essbar aber wird bitter im Geschmack. Versuchen Sie, dem "Schießen" des Rucola zuvor zu kommen und ernten Sie rechtzeitig. Rucola wird in einzelnen Blättern gepflückt oder geschnitten.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Rucola wird schon seit dem Mittelalter in Südeuropa angebaut und fand erst um 1981 herum in Nordeuropa Beachtung. Wilder Rucola wird auch Rauke genannt. Rucola oder Rauke gehört zur Familie der Kreuzblütler (Cruciferae oder Brassicaceae). Das Papier des Saatpads löst sich im Boden langsam auf und ist völlig unschädlich.
    Verwendung
    Rucola oder Rauke können Sie frisch gepflückt ungefähr 5 Tage im Kühlschrank aufheben in einer geschlossenen Plastiktüte. Rucola schmeckt nach Walnuss, ist reich an Vitamin C und lässt sich sehr gut mit anderen Salaten mischen, verleiht dann dem Geschmack einen eigenen Akzent. Sie können diesen Rucola auch mit anderen Gemüsen dünsten; er findet sich sogar auf einer Pizza oder einem Krabbencocktail. Das ist köstlich!
    Mehr anzeigen