Puschkinia libanotica oder Zwerg-Hyazinthe - Blumenzwiebeln

Puschkinia libanotica 
Puschkinia libanotica oder Zwerg-Hyazinthe
Dieser schöne Bodendecker aus dem Kaukasus und Kleinasien bedeckt die Erde mit weißer bis hellblauer Farbe im frühen Frühjahr. Puschkinia libanotica wächst unkompliziert und eignet sich sehr zum verwildern lassen. In großer Anzahl erzielt dieses hübsche Zwiebelgewächs den schönsten Effekt! Puschkinia libanotica ist auch bekannt unter dem Namen Zwerg-Hyazinthe oder Libanon-Kegelblume. Diese Pflanze ist noch bekannter unter ihrem alten Namen. Ihr neuer Name ist Puschkinia scilloides.

Zwiebelumfang: 4-5 cm.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln der Zwerg-Hyazinthe (Puschkinia libanotica) so schnell wie möglich nach Erhalt in die Gartenerde, in einen Blumentopf oder in einen Blumenkasten. Solange die Zwiebeln noch nicht in der Erde gepflanzt sind, muss man die Zwerg-Hyazinthen frostfrei bewahren. Auch im Topf sind die Zwiebeln meistens nicht frostbeständig.

    Pflanzen Sie die Zwiebeln in ein Pflanzloch, das dreimal so tief ist wie die Höhe der Zwiebel. Eine Zwiebel mit einer Höhe von 2 cm sollte also in ein 6 cm tiefes Pflanzloch gesetzt werden. Der Pflanzabstand ist ungefähr 2-5 cm. Lockern Sie die Erde gut auf und pflanzen die Zwiebel mit der Spitze nach oben und den Wurzeln nach unten. Füllen Sie das Pflanzloch wieder auf und treten Sie möglichst nicht mehr darauf. Machen Sie für größere Oberflächen ein größeres Pflanzloch und setzen Sie mehrere Zwiebeln hinein. Die Zwerg-Hyazinthe wächst am besten in lockerem, gut durchlässigem, vorzugsweise leicht saurem Boden an einem Platz in der vollen Sonne oder im Halbschatten.
    Im Garten verwildern lassen
    Die weißen bis hellblauen Blüten der Zwerg-Hyazinthe (Puschkinia libanotica) fallen vor allem in größeren Gruppen auf. Je mehr Blumenzwiebeln, desto größer wird der Effekt sein, den die Blumen erzielen. Pflanzen Sie die Zwerg-Hyazinthen in Gruppen von mindestens 15 Zwiebeln, oder verteilen Sie etwa 25 bis 50 oder sogar noch mehr Blumenzwiebeln gleichmäßig im Beet. Die Zwerg-Hyazinthen wachsen auch hervorragend in einem Blumentopf oder Balkonkasten. Sorgen Sie für frische Blumenerde und legen eine Schicht Kies oder Hydrokörner unten in den Topf. Zwerg-Hyazinthen passen auch prächtig in den Rasen oder unter Sträucher!
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Puschkinia libanotica ist ein kleines Zwiebelgewächs, das man sehr gut verwildern lassen kann. Die Zwiebeln können jahrelang an dem selben Platz stehen bleiben. Es werden sogar immer mehr werden! Schneiden Sie die Blätter der Zwerg-Hyazinthen erst ab, wenn sie gelb geworden sind.

    Stehen die Zwiebeln im Rasen, warten Sie dann mit dem Rasenmähen, bis das Laub gelb geworden ist. Im nächsten Frühjahr wird Puschkinia libanotica mit dieser guten Pflege noch mehr Blüten bilden. Möchten Sie die Zwiebeln umpflanzen, tun Sie das direkt nach der Blüte.

    Schützen Sie Blumenzwiebeln im Topf vor Frost, indem Sie den Topf frostfrei bewahren oder mit Luftpolsterfolie einpacken. Geben Sie in trockenen Perioden Wasser.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Puschkinia libanotica hat 2 schmale, frisch-grüne Blätter. Die weißen oder ganz hell blauen kleinen Blüten erscheinen in großen Mengen. Die Zwiebel von diesem einer Scilla ähnelnden Zwiebelgewächs bildet einen einzelnen Blütenstängel. Jedes Blütenblatt hat einen dunkleren hellblauen Strich. Diese hübsche und unkomplizierte Zwerg-Hyazinthe kann man gut verwildern lassen im Rasen, unter Sträuchern aber auch im Steingarten.

    Die Zwerg-Hyazinthe ist bekannter unter ihrem alten Namen. Ihr neuer Name ist Puschkinia scilloides.
    Mehr anzeigen