Pinie 'Silver Crest' - Bäume

Pinus pinea 'Silver Crest'
Pinie 'Silver Crest'
Diesen Baum sieht man an der mediterranen Küste als Schirm-Kiefer. Aber auch als junger Baum ist die Pinie schon ein schöner Anblick. Sie ist äußerst beständig gegen Seewind und auch schön als Weihnachtsbaum. Pinus pinea 'Silvercrest' wächst recht kompakt und ist auch prächtig in einem Blumentopf oder Kübel. In strengen Wintern ist die Kiefer dankbar, wenn Sie ihr etwas Schutz bieten.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.
  • Pflanzung
  • Sorgen Sie dafür, dass der Ballen von Pinus pinea 'Silvercrest' gut feucht ist. Stellen Sie den Baum erst in einen Eimer mit lauwarmem Wasser. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern Sie den Boden gut auf. Setzen Sie den Wurzelballen der Pinie in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Die Oberseite des Ballens sollte etwas unter der Erdoberfläche liegen. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde und drücken Sie sie kräftig an. Geben Sie der Pinie nach dem Pflanzen gleich Wasser. Die Pinie gedeiht gut in relativ nahrhaftem, trockenem Gartenboden. Verbessern Sie karge Gartenerde, indem Sie etwas Kompost und Kuhdungkörner untermischen. Geben Sie diesem wintergrünen Baum einen hellen Platz in der vollen Sonne oder im Halbschatten.
    Pinien im Garten
    Pinus pinea 'Silvercrest' ist eine besonders schöne Kiefer. Diese Kiefer wächst nicht so schnell, sodass sich wohl immer ein Platz für sie findet. Pflanzen Sie die Pinie beispielsweise in den Steingarten oder den Heidegarten. Diese robuste Kiefer ist auch solitär prächtig, zum Beispiel in einem Beet mit Bodendeckern.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Die Pinie stellt geringe Ansprüche und ist sehr pflegeleicht. In den ersten Monaten nach der Anpflanzung darf der Boden um die Wurzeln herum nicht austrocknen. Ist Pinus pinea 'Silvercrest' einmal gut angewachsen, müssen Sie ihr nur noch in trockenen Perioden zusätzlich Wasser geben. Nach einigen Jahren müssen Sie sie nicht mehr gießen. Pinien vertragen trockene Zeiten sehr gut. Schneiden ist nicht nötig, denn sie hat von sich aus schon eine prächtige Form.

    Vor allem junge Bäume und im Topf gepflanzte Bäume sind in strengen Wintern dankbar, wenn man ihnen etwas Schutz gegen Frost bietet.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die prächtigen Nadeln der Pinie sind kräftig. Dieser Baum wächst besonders langsam (3 Meter hoch in 10 Jahren), aber kann letztlich gut 15 m groß werden. Je nördlicher der Standort der Pinie liegt, desto niedriger bleibt der Baum.
    Die Kiefer kann auch als Weihnachtsbäume verwendet werden.
    Mehr anzeigen