Passionsblume - Saat

Passiflora cincinnata 
Passionsblume

Der Blickfang in Ihrem Garten!

Die Passionsblume cincinnata ist eine fantastische Kletterpflanze! Die Pflanze ist den ganzen Sommer lang mit prächtigen Blüten bedeckt.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Die Saat dieser Kletterpflanze muss nicht vorbehandelt werden, es ist jedoch empfehlenswert. Um keimen zu können, muss die Deckschicht auf der Saat entfernt werden. Diesen Prozess (und damit auch die Keimung) können Sie beschleunigen, indem Sie die Saat eine Nacht z.B. in Milch oder Orangensaft oder in anderer saurer Flüssigkeit einweichen.
    Saatmethode
    Saatperiode unter Glas: März – April, im Gartenboden ab Mai

    Säen im März oder April ist am praktischsten in einem Gewächshaus auf der Fensterbank. Füllen Sie kleine Töpfe mit Saaterde und stecken Sie pro Topf einen Samen in die Erde. Bedecken Sie die Samen mit Erde und geben Sie Wasser. Wärme (22 – 27 °C) tut das Übrige. Pikieren Sie sie in einen größeren Topf und stellen Sie die Pflanzen noch an einen kühlen Platz, eventuell ins Frühbeet.

    Sie können das Wachstum bremsen, wenn es noch zu kalt ist, sie nach draußen zu setzen, indem Sie sie an einen kühleren aber hellen Platz stellen. Pflanzen Sie sie ab Mitte Mai nach draußen an einen sonnigen Platz. Sie können Sie in das Gartenbeet an ein Rankgitter oder eine Mauer pflanzen, wenn Sie die Pflanzen nicht überwintern lassen möchten, oder in einen schönen Topf, wenn Sie die Pflanze als Kübelpflanze fürs nächste Jahr erhalten möchten. In letzteren Fall ist es praktisch, ein Rankgitter dazuzustellen, damit der Topf beweglich bleibt.

    Aussaat in die Gartenerde ist nicht zu empfehlen, da die Temperatur entscheidend ist. Die Sämlinge sind frostempfindlich, schützen Sie sie bei drohendem Nachtfrost bitte mit einem Fleecetuch o.ä.

    Die Saat keimt in 30 – 365 Tagen. Die Saat ist ein besonders unregelmäßiger Keimer und die Keimung kann daher etwas auf sich warten lassen.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Blütezeit: Juli – September

    Geben Sie in trockenen Perioden zusätzlich Wasser und halten Sie das Beet unkrautfrei, dann wachsen die Passionsblumen gut. Sie stellen wenig Ansprüche, mögen jedoch keine nassen Füße. Auch in kargen Böden gedeihen sie gut. Passionsblumen reagieren gut auf Dünger, dessen Gehalt an Kalium (K) im Verhältnis höher ist als der des Stickstoffs (N). Für eine besonders reiche Blüte empfiehlt es sich, im Sommer wöchentlich Dünger ins Gießwasser zu geben. Die Pflanze kann ab Juli bis in den Herbst blühen. Sie kann etwa 3 Meter hoch und breit werden.

    Lassen Sie verblühte Blüten stehen, wenn Sie möchten, dass die Pflanze Früchte bildet. Binden Sie die langen geschmeidigen Zweige der Passionsblume cincinnata an Bambusstöcke oder ein Rankgitter. Sorgen Sie dafür, dass das Kletterelement stabil im Topf steht. Binden Sie die Zweige der Passiflora cincinnata mit Bindeband an die Kletterhilfe oder flechten Sie sie durch das Gitter. Danach haftet sie von selbst fest.
    Überwinterung
    Passiflora cincinnata ist nicht winterhart aber Sie können diese Kletterpflanze gut überwintern lassen. Überwintern geht ganz einfach, wenn man diese Pflanze vor dem ersten Nachtfrost im Topf nach drinnen an einen frostfreien Ort bei ungefähr 10 – 15°C stellt. Schneiden Sie die Pflanze dabei ordentlich zurück. Halten Sie die Blumenerde mäßig feucht und geben Sie erst ab März wieder Dünger. Geben Sie ihr dann auch wieder mehr Wasser, stellen Sie sie ab April wärmer, topfen Sie sie in frische Kletterpflanzenerde um und geben Sie Wasser. Mitte Mai kann die Passionsblume cincinnata wieder nach draußen, um Ihre Terrasse zu schmücken. Achten Sie jedoch noch auf späten Nachtfrost.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die auffallenden blau-violetten Blüten der Passiflora cincinnata erscheinen in großer Anzahl entlang der Zweige. Die Form der Blüte wird mit dem Leiden Christi in Verbindung gebracht. Der Kranz aus langen Staubfäden erinnert an eine Dornenkrone.

    Der Name kommt von dem lateinischen Wort 'passio', das Leiden bedeutet und 'flora', das Blume bedeutet.

    Im Sommer können Sie bei der Passiflora cincinnata Früchte entdecken. Die recht großen hellgrünen Früchte sind essbar. Die Pflanzen brauchen allerdings eine zweite Pflanze zur Befruchtung.
    Die Passionsblumen haben eine eigene Familie, die Familie der Passionsblumen (Passifloraceae).
    Mehr anzeigen