Nepenthes 'Bloody Mary' - Pflanze

Nepenthes 'Bloody Mary'
Nepenthes 'Bloody Mary'

Fleischfressende Kannenpflanze als Kletterpflanze!

So blutig wie Bloody Mary wird diese Pflanze nicht werden, aber die Kelche dieser fleischfressenden Kannenpflanze (Nepenthes 'Bloody Mary')  sind schön blutrot und äußerst dekorativ! Nepenthes stammt ursprünglich aus den tropischen Regenwäldern Südamerikas, also fühlt sich die Pflanze in einem warmen Wohnzimmer am wohlsten. Vor allem, wenn sie regelmäßig besprüht wird. Die Pflanze ist wunderschön als Hängepflanze in einem Hängetopf, aber in einem Topf mit einer Kletterhilfe macht sie sich auch gut. Die Kannenpflanze fängt Insekten in den Kelchen. Alle Insekten darin werden allmählich in einer Flüssigkeit mit Enzymen verdaut. Haare an der Innenseite der Kelche verhindern, dass die Insekten wieder herauskriechen können. Die rote Farbe lässt die Pflanze in jeder Einrichtung stark ins Auge fallen.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.
  • Pflanzung
  • Pflanzen Sie die Nepenthes so schnell wie möglich nach Erhalt in einen Hängetopf oder hohen Blumentopf, damit die Zweige der Pflanze herabhängen können. Nehmen Sie einen Topf mit Löchern im Boden mit passendem Untersetzer. Dann kann überschüssiges Gießwasser gut abfließen. Oder verwenden Sie einen Übertopf, in dem das Gießwasser aus dem Innentopf aufgefangen wird. Streuen Sie eine Schicht Hydrokörner in den Topf. Geben Sie frische Blumenerde in den Blumentopf und setzen Sie den Ballen der Nepenthes in die richtige Höhe ein. Füllen Sie den Topf mit Blumenerde auf und drücken Sie sie vorsichtig fest. Füllen Sie die Erde nicht ganz bis zum Rand, damit ausreichend Platz bleibt für das Gießwasser bleibt.
    Geben Sie direkt nach dem Pflanzen reichlich Wasser und stellen den Topf vorzugsweise an einen warmen Platz, in den Halbschatten (keine volle Sonne), besser nicht über einen Heizkörper. Vermeiden Sie möglichst Zugluft.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie der Nepenthes regelmäßig Wasser, der Wurzelballen darf nicht austrocknen. Geben Sie ihr am besten Regenwasser. Fleischfressende Pflanzen darf man nicht düngen. Obwohl sie niedrige Luftfeuchtigkeit vertragen kann, kann Nepenthes etwas braune Blattränder bekommen. Dann steht sie in einer Umgebung mit zu niedriger Luftfeuchtigkeit. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit, indem Sie die Pflanze mit Regenwasser besprühen. Sie können die Pflanze auch in einen größeren Übertopf stellen und eine Schicht Tongranulat auf den Boden legen. Stellen Sie Pflanze darauf. Das überschüssige Wasser kann dann um die Pflanze herum die Luftfeuchtigkeit erhöhen.
    Die Pflanze beginnt nach einiger Zeit, lange Triebe zu bilden. Man kann diese auch nach oben leiten, wenn eine Kletterhilfe im Topf steht. Ansonsten wird sie zu einer echten Hängepflanze und braucht einen Hängetopf oder einen hohen Topf.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die Blätter haben eine schöne grüne Farbe. Am Ende der Blätter entstehen die feuerroten hängenden Becher. Je mehr Licht, desto röter die Farbe der Becher. Nepenthes kommt ursprünglich aus den tropischen Regenwäldern Süd- und Mittelamerikas. Im tropischen Regenwald bildet die Pflanze lange Lianen. Glücklicherweise sind die Pflanzen, die hier erhältlich sind, weniger wuchsfreudig.
    Nepenthes gehört zur Familie der Kannenpflanzen (Nepenthaceae). 
    Mehr anzeigen