Mischtschenko-Blausterne im Topf - Blumenzwiebeln

Scilla mischtschenkoana 
Mischtschenko-Blausterne im Topf

Ideal zur Verwilderung!

Ein prächtiger Mischtschenko-Blaustern! Er blüht und wächst einfach und eignet sich gut als Bodendecker unter Sträuchern. Auch im Rasen kann er gepflanzt werden. Ideal zur Verwilderung. In Gruppen gepflanzt sorgt er für den schönsten Farbeffekt. Dieser Mischtschenko-Blaustern wurde ehemals durch Van Tubergen nach West-Europa gebracht und ist darum auch bekannt unter dem Namen Scilla tubergeniana, obwohl der eigentliche Name Scilla mischtschenkoana ist.
Geliefert wird ein goldfarbiger Anzuchttopf (Ø 10 cm), reich bepflanzt mit Mischtschenko-Blausternen.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln des Weißen Blausterns (Scilla mischtschenkoana) nach Erhalt so schnell wie möglich in den Gartenboden, in den Blumentopf oder Pflanzkasten ein. Bewahren Sie die Zwiebeln frostfrei auf, bis Sie sie einpflanzen. Auch in Töpfen sind die Zwiebeln meistens nicht gegen Frost beständig. Setzen Sie die Zwiebeln in ein Pflanzloch, das 3 x so tief ist wie die Höhe der Zwiebel. Eine Zwiebel von 2 cm kommt also in ein Loch von 6 cm. Der Pflanzabstand  beträgt ca. 2-5 cm. Lockern Sie die Erde gut auf und pflanzen Sie die Zwiebeln mit der Spitze nach oben und der Wurzel nach unten. Füllen Sie das Pflanzloch wieder auf und betreten Sie den Boden nicht mehr. Pflanzen Sie die Zwiebeln pro Stück mit einer Pflanzschaufel. Machen sie für größere Oberflächen ein größeres Pflanzloch und setzen sie mehrere Zwiebeln hinein. Diese  Blausterne wachsen am besten in lockerem, gut durchlässigem Boden an einem Platz in der vollen Sonne oder im Halbschatten.
    Verwilderung im Garten
    Diese Scilla eigenet sich ausgezeichnet zur Verwilderung. Die hellen weißen Blüten des Weißen Blausterns (Scilla mischtschenkoana) fallen besonders in großen Gruppen auf. Je mehr Zwiebeln Sie pflanzen, desto größer ist der Effekt der Blüten. Pflanzen Sie die Zwiebeln des Weißen Blausterns in Gruppen von mindestens 6 Zwiebeln oder verteilen Sie 25 bis 50 oder mehr Blumenzwiebeln gleichmäßig im Beet. Die Blausterne wachsen auch prima in einem Blumentopf oder Balkonkasten. Sorgen Sie für frische Blumenerde und legen Sie eine Lage Kies oder Hydrokörner unten in den Topf. Blausterne sehen auch im Rasen oder unter Sträuchern prächtig aus!
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Scilla mischtschenkoana eignet sich gut zur Verwilderung. Die Blumenzwiebeln können jahrelang am selben Platz stehen bleiben. Es werden von Jahr zu Jahr immer mehr! Schneiden Sie das Blatt vom Weißen Blaustern erst ab, wenn es gelb geworden ist. Wachsen die Zwiebeln im Rasen, dann warten Sie mit dem Mähen bis das Blatt gelb ist. Im nächsten Jahr wird Scilla mischtschenkoana mit dieser guten Pflege mit noch mehr Blüten erscheinen. Möchten Sie Zwiebeln verpflanzen, dann machen Sie dies gleich nach der Blüte. Schützen Sie Blumenzwiebeln im Topf gegen Frost indem Sie den Topf frostfrei bewahren oder in Luftpolsterfolie einpacken. Geben Sie in trockenen Perioden Wasser.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Der Weiße Blaustern (Scilla mischtschenkoana) ist weniger bekannt als der gewöhnliche Blaustern (Scilla siberica). Die schmalen Blätter sind frischgrün. Die hängenden weißen Blüten erscheinen in großer Anzahl. Es wachsen mehrere Blütenstängel aus einer Zwiebel. Jedes Blütenblatt hat einen dunkleren Strich. Diese hübschen und pflegeleichten Blausterne können Sie leicht im Rasen, unter Sträuchern aber auch im Steingarten verwildern lassen.
    Der Weiße Blaustern ist einst von Van Tubergen nach Westeuropa gebracht worden und ist darum auch bekannt unter Scilla tubergeniana, während der eigentliche Name Scilla mischtschenkoana ist.  
    Mehr anzeigen