Minze - Saat

Mentha x piperita 
Minze

Züchten Sie Ihre eigene Minze!

Auch Pfefferminze können Sie sehr gut selbst züchten. Minze ist köstlich als Tee und passt wunderbar zu beispielsweise Lammfleisch. Die köstlich duftende Minze ist eine Staude und kommt jedes Jahr wieder zurück! Sie ist ganz einfach zu züchten, zum Beispiel in einem Topf. Die Saat von Pfefferminze (Mentha x piperita) kann man bequem in einen kleinen Topf säen. Köstlich für eine Tasse frischen Pfefferminztee!
 
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Minzsaat muss man nicht vorbehandeln. Die Saat ist gebrauchsfertig.
    Saatmethode
    Saatperiode unter Glas: März, in die Gartenerde : Ende April – Juni.

    Säen kann man auf 3 Arten:
    1. Säen Sie in die Gartenerde, vorzugsweise in der vollen Sonne, kann man ab Ende April bis einschließlich Juni. Lockern Sie die Erde bis mindestens 30 cm tief. Machen Sie eine gerade ca. 1 cm tiefe Furche. Bringen Sie am Anfang der Rinne ein Stecketikett an und mischen die Saat mit trockenem groben Sand. Lassen Sie die Saat zwischen Daumen und Zeigefinger hindurch in die Furche fallen. Säen Sie so dünn wie möglich und bedecken die Saat mit 0,5 cm Erde. Drücken Sie sie vorsichtig an und besprühen sie mit Wasser. Mehrere Reihen säen im Abstand von 25 cm. Die Saat keimt in 14 – 21 Tagen.
    2. Säen unter Glas kann ab März stattfinden. Machen Sie dann Gebrauch von einem Frühbeet oder einem kleinen Kasten im Wohnzimmer. Füllen Sie die Kästen mit guter feiner Saaterde. Mischen Sie die Saat mit trockenem feinen Sandboden und verteilen dies gleichmäßig über die Erde. Bringen Sie danach eine höchstens 0,5 cm dünne Schicht Saaterde an. Drücken Sie die Erde leicht an und besprenkeln sie mit Wasser. Legen Sie eine Glasscheibe auf die Kästen und stellen sie ins Frühbeet. Wenn die Saat ausgekeimt ist, muss man die Glasscheibe abnehmen.  Die Saat keimt innerhalb von zwei Wochen.
    3. Sie können auch ab März einfach Samen in einem kleinen Topf auf der Fensterbank keimen lassen. Füllen Sie einen 9 cm großen Topf mit Saaterde und verteilen etwa 3 Samen auf die Erde. Legen Sie 0,5 cm Erde auf die Samen und geben ihnen Wasser. Stellen Sie den Topf auf die Fensterbank.  Die Saat keimt innerhalb einer Woche.
    Lassen Sie Keimpflanzen nicht vertrocknen. Pikieren Sie die jungen Pflanzen, wenn sie 3-4 Wochen alt, sind aus dem Saatkasten an ihren endgültigen Platz. Im Freiland gesäte junge Pflanzen können ausgedünnt werden. Alle 10 cm eine Pflanze ist am besten. Pflanzen Sie die herausgenommenen im weiteren Verlauf der Reihe an.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie in trockenen Perioden zusätzlich Wasser. Pfefferminze blüht im Juli – September. Stellen Sie den Topf an einen sonnigen bis halbsonnigen Platz. Wenn Sie vorhaben, Minze in den Gartenboden zu pflanzen, ist es gut zu wissen, dass diese Pflanze ziemlich wuchern kann. Also geben Sie ihr keine Chance dazu, indem Sie die Wurzeln 'einsperren' und die Pflanze mitsamt dem Topf einpflanzen.
    Erntemethode
    Ernteperiode Juni – November

    Von Juni bis November kann man Pfefferminze ernten. Minze kann man einfach ernten, indem man einen kleinen Zweig oder Blätter abschneidet. Lassen Sie auf jeden Fall das Herz der Pflanze unversehrt. Am besten ernten Sie mit einem scharfen Messer aber es geht auch mit Daumen und Zeigefinger, passen Sie aber auf, dass Sie die Pflanze nicht aus dem Boden ziehen. Ernten Sie nicht zu viel von einer einzelnen Pflanze. Solange die Pflanze neue Blätter bildet, können Sie auch von ihr ernten. Auf diese Weise können Sie monatelang von der selben Pflanze ernten!
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Pfefferminze wurde einst im 17. Jahrhundert in England zwischen anderen Minzesorten entdeckt. Von da aus wurde die Pflanze in gemäßigten Gebieten der ganzen Welt verbreitet. Die Pflanze hat eine hohe Menthol-Öl-Konzentration, das kommerziell gewonnen wird. Dies ist auch das Aroma von Minztee und Süßigkeiten.

    Minze ist ein Vertreter der Familie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae) und wächst von Natur aus in feuchten Böden. Es gibt viele Sorten Minze. Pfefferminze (Mentha x piperita) ist eine natürliche Hybride aus Wasserminze (Mentha aquatica) und Grüner Minze (Mentha spicata). Minze ist eine Staude, die schnell wächst. Die Pflanze blüht im Sommer mit violetten Blüten.
    Verwendung
    Minze wird vor allem in süßen Gerichten verwendet und zu Lammfleisch. Wahrscheinlich wird Minze weltweit am meisten als Tee verwendet.

    Minze ist sehr gesund und heilsam. Es soll helfen gegen verschiedene Krankheiten und bei Problemen mit dem Darm, der Haut und dem Kopfbereich.
    Mehr anzeigen