Melonenbirne ‘Pepino Gold’ - Pflanze

Solanum muricatum ‘Pepino Gold’
Melonenbirne  ‘Pepino Gold’

Nach Melone schmeckende Früchte!

Die Melonenbirne (Solanum muricatum 'Pepino Gold') ist eine exotische Pflanze mit blauen Blüten, und später saftigen nach Honigmelone schmeckenden Früchten. Die Pflanze kann auch gut in einen Hängetopf gepflanzt werden. Die Melonenbirne  (Solanum muricatum 'Pepino Gold') ist selbstbestäubend und dankbar für eine frostfreie Überwinterung.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe
  • Pflanzung
  • Die Melonenbirne kann bestens in den Gartenboden gepflanzt werden. Graben
    Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern Sie den Boden gut. Stellen Sie den
    Ballen des Solanum muricatum 'Pepino Gold' in der richtigen Höhe in das
    Pflanzloch. Die Oberseite des Ballens sollte gerade eben etwas unter dem
    Bodenniveau liegen. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde und drücken sie
    kräftig an. Geben Sie Ihrer Melonenbirne direkt nach dem Pflanzen Wasser.
    Die Melonenbirne gedeiht am besten an einem geschützten, sonnigen Platz.

    Die Melonenbirne im Topf und hübsch zu kombinieren
    Die Melonenbirne ist eine Staude, die auch hervorragend im Blumentopf
    gedeiht. Wählen Sie einen geräumigen Blumentopf mit Löchern im Boden und
    nehmen Sie frische Blumenerde. Die auffälligen Früchte werden im Herbst Ihre
    Terrasse schmücken. Kombinieren Sie die Melonenbirne mal mit anderen
    Fruchtpflanzen wie Trauben. Welch ein Genuss- von Ihrem Gartenstuhl aus
    frisch gepflücktes Obst aus eigenem Garten!
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Gießen Sie die Melonenbirne regelmäßig und setzen Sie dem Gießwasser
    regelmäßig Pflanzennahrung zu. Schneiden Sie im September ein paar Blätter
    und junge Triebe ab, damit die Früchte des Solanum muricatum 'Pepino Gold'
    gut reifen, denn dann bekommen sie mehr Sonnenlicht. Die Melonenbirne ist
    eine problemlose Staude, die im Winter oberirdisch abstirbt. Im Frühjahr
    erscheinen von den Wurzeln aus wieder neue Stängel. Schützen Sie die Pflanze
    gegen strengen Frost mit einer Schicht Laub. Lagern Sie Blumentöpfe an einem
    geschützten Ort. Schneiden Sie im Frühjahr alle Stängel ab, es wachsen
    schnell wieder junge Triebe.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die Melonenbirne ist bei uns noch nicht so bekannt aber wird in Südamerika
    schon sehr lange von Indianern gezüchtet. Das hellgelbe Fruchtfleisch ist
    sehr saftig. Der Geschmack erinnert an Melone und Birne. Darum wird die
    Frucht wohl auch Melonenbirne genannt. Ab August sind die ersten Früchte
    genießbar. Sie können die Frucht schälen oder wie eine Kiwi auslöffeln. Auch
    köstlich in Obstsalat! Solanum muricatum 'Pepino Gold' gehört zur gleichen
    Familie wie die Kartoffel und die Tomate.

    Mehr anzeigen