Mehrjährige Wicken - Saat

Lathyrus latifolius 
Mehrjährige Wicken

Prächtige Kletterpflanze!

Die mehrjährige Staudenwicke (Lathyrus latifolius), auch Platterbse oder Bukettwicke genannt, ist eine robuste und winterharte  Kletterpflanze! Geben Sie ihr regelmäßig Dünger, denn die Pflanze gedeiht am besten in fruchtbarem Boden.
Mehr anzeigen
4-6 Werktage
Mehr Informationen
€ 2,50

*Preise inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten `Mehr Informationen

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Saatzeit: unter Glas ab Februar – April, Gartenboden ab Ende April.
     
    Säen kann man auf 2 Arten:
    1. Säen Sie Lathyrus schon früh. Ab Februar können Sie im Haus säen. Nehmen Sie kleine Töpfe und säen je einen Samen pro Topf. Stellen Sie die Töpfe in ein kleines Gewächshaus oder einfach auf die Fensterbank. Halten Sie sie feucht und Wärme und Licht erledigen das Übrige. Im Haus können Sie das Wachstum zügeln, indem Sie sie an einen kühleren aber hellen Ort stellen.
    2. Säen in den Gartenboden, vorzugsweise in direkter Sonne, kann man ab Ende April bis einschließlich Juni. Lockern Sie die Erde bis mindestens 30 cm tief. Graben Sie eine gerade ca. 1 cm tiefe Furche. Bringen Sie am Anfang ein Stecketikett an und lassen die Saat zwischen Daumen und Zeigefinger hindurch in die Furche fallen. Säen Sie so dünn wie möglich. Bedecken Sie die Saat mit ca. 0,5 cm Erde, drücken sie vorsichtig fest und besprühen sie mit Wasser. Säen Sie mehrere Reihen im Abstand von 30 cm. Die Sämlinge sind frostempfindlich, bei drohendem Nachtfrost bitte noch mit einem Vliestuch schützen. Wenn Sie die Pflanzen am selben Platz stehen lassen möchten, ist es nützlich, vorher am Anfang und Ende der Reihe einen Pfahl in den Boden zu schlagen und dazwischen Gaze anzubringen. Die Pflanzen finden die Gaze alleine, um daran zu klettern.
    Die Saat keimt in 14 - 21 Tagen.
    Wenn die jungen Pflanzen mindestens 10 cm groß sind und es nicht mehr friert, können Sie sie ins Freiland auspflanzen.
    Lockern Sie die Erde gut auf. Geben Sie Lathyrus nach dem Pflanzen gleich Wasser. Die Staudenwicke wächst gut in lockerem, nahrhaften Boden. Verbessern Sie Ihren Gartenboden, indem Sie etwas Kompost untermischen. Geben Sie dieser Kletterpflanze einen Platz in der vollen Sonne oder im Halbschatten.
    Lathyrus als Kletterer
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Lathyrus ist eine robuste und recht pflegeleichte Kletterpflanze. Geben Sie ihr in trockenen Zeiten aber extra Wasser. Schneiden Sie verblühte Blüten und auch die Schoten der Staudenwicke ab, um eine erneute Blüte zu fördern.
    Verwöhnen Sie die mehrjährigen Pflanzen (Lathyrus latifolius) gegen Ende des Winters mit einer Mulchschicht aus Kompost und Gartendünger. Schützen Sie Lathyrus latifolius im Winter mit Laub oder Stroh gegen Frost. Die Stängel dieser Staude sterben im Winter ab. Im Frühjahr erscheinen von den Wurzeln aus wieder neue Triebe. Dann können Sie die alten Stängel abschneiden.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Der prächtige Lathyrus latifolius ist eine kletternde Staude. Darum wird diese mehrjährige Kletterpflanze auch Staudenwicke genannt.
    Die Blüten ähneln denen der bekannten einjährigen Duftwicke (Lathyrus odoratus), jedoch duften sie nicht. Es sind aber ausgezeichnete Schnittblumen. Die Stängel sind nicht so lang. Die Staudenwicke passt auch schön in einen charmanten Blumenstrauß.
    Beide Sorten werden auch Platterbse oder Ziererbse genannt.
    Lathyrus latifolius kann bis etwa 2 Meter hoch klettern.
    Mehr anzeigen