Margerite 'Maikönigin' - Pflanze

'Maikönigin'
Margerite 'Maikönigin'

Eine Wiesenmargerite passt in jeden Garten!

Schöne Margeriten sollten in Ihrem Beet nicht fehlen, egal ob es ein gemischtes Beet ist, oder ob das Beet ein weißgraues Thema hat. Die Wiesenmargerite (Leucanthemum vulgare 'Maikönigin') ist die einfache Margerite, wie wir sie alle kennen. Wie jedes Kind eine Blume malt, in ihrer Schlichtheit eine wahre Schönheit. Prächtig einfach blühend. Diese starke Staude kann auch einfach in einen schönen Topf auf der Terrasse oder dem Balkon stehen. Diese Wiesenmargerite (Leucanthemum vulgare 'Maikönigin') macht sich auch als Schnittblume gut. Die Anzucht der Margeriten ist einfach.
Geliefert werden Pflanzen im großen Anzuchttopf Ø 11 cm.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Leucanthemum wächst und blüht prima an einem sonnigen bis halbschattigen Platz. Graben Sie ein großes Pflanzloch und lockern Sie den Boden gut auf. Setzen Sie den Ballen der Margerite in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Die Oberseite des Wurzelballens sollte etwas unter der Bodenoberfläche sein. Füllen Sie mit Erde auf und drücken Sie sie fest an. Geben Sie nach dem Pflanzen Ihrer Margerite gleich Wasser. Der Boden sollte gut durchlässig sein, vor allem im Winter. Mischen Sie schweren Boden mit etwas Sand, bevor Sie mit dem Pflanzen beginnen. So kann das Regenwasser besser ablaufen. Margeriten wachsen gut in der vollen Sonne oder im Halbschatten.
    Margeriten im Beet
    Die großen Blüten von Leucanthemum werden im Beet sicher auffallen. Kombinieren Sie sie im Beet einmal mit der Präriemalve (Sidalcea oregana 'Partygirl') und dem Bärenklau (Acanthus mollis). Die Margeriten sind auch in großen Gruppen sehr schön. Margeriten eignen sich außerdem sehr gut, um ein Buchsbaumbeet zu füllen!
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Margeriten sind einfach zu züchten und stellen wenig Ansprüche. Diese winterharte Staude kann jahrelang an demselben Platz stehen bleiben. Indem Sie die verblühten Blüten regelmäßig abschneiden, fördern Sie die Blüte.
    Margeriten im Winter
    Vor dem Winter sterben die Stängel von Leucanthemum oberirdisch ab. Decken Sie die Pflanzen im Winter mit einer Schicht Laub ab. Schneiden Sie die Blätter im Frühjahr ab. Geben Sie dann auch etwas Gartendünger. Schon schnell werden wieder neue Triebe dieser Staude aus dem Boden austreiben.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Diese großblumigen Margeriten kommen auch in einem Strauß prächtig zur Geltung. Die Blüten halten sich in der Vase sehr lange. Pflücken Sie die Blumen vorzugsweise morgens früh. Entfernen Sie das untere Blatt und stellen Sie die Stängel gleich in einen vollen Eimer mit lauwarmem Wasser mit Schnittblumennahrung.
    Mehr anzeigen