Lampionblume

Lampionblume

Bringt Farbe in den Herbst!

Die Lampionblume (Physalis alkekengi var. Franchetii) ist eine robuste Staude mit auffallenden leuchtend orangefarbenen kleinen Lampions. Sie ist äußerst pflegeleicht, also immer ein voller Erfolg. 
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Sie können Physalis alkekengi nach Erhalt in den Gartenboden einpflanzen. Sorgen Sie für ein geräumiges Pflanzloch und lockern den Boden gut. Verteilen Sie die Wurzelschnittlängen in der lockeren Erde des Pflanzlochs. Füllen Sie das Pflanzloch so mit Erde, dass die Wurzelschnittlängen ca. 10 cm tief in der Erde liegen und drücken Sie sie gut fest. Geben Sie nach dem Pflanzen gleich Wasser. Die Lampionblume ist nicht wählerisch und gedeiht gut in jedem Gartenboden an einem Platz in der direkten Sonne oder im Halbschatten.
     
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Physalis alkekengi ist eine einfach zu züchtende und pflegeleichte Staude. Vor dem Winter sterben die Stängel oberhalb der Erde ab. Im Frühjahr können Sie sie ganz abschneiden. Und schon bald kommen wieder neue Triebe aus dem Boden hervor. Wenn die Pflanzen zuviel Platz einnehmen, können Sie die Ausläufer mit einem scharfen Spaten abstechen. 
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die Lampionblume ist eine äußerst robuste Pflanze, die wegen der schönen geformten orangen kleinen Lampions sehr beliebt ist. Die kleinen cremeweißen Blüten von Physalis alkekengi var. franchetii sind eher unscheinbar. Im Herbst färben sich die großen Blütenkelche, die wie ein Lampion geformt sind, orange. Wussten Sie, dass in solch einem Lampion eine kleine Beere sitzt? Die Lampionblume behält auch getrocknet noch sehr lange ihre orange Farbe und ist daher auch sehr geeignet für einen Trockenblumenstrauß. Diese Pflanze breitet sich schnell aus mit unterirdischen Ausläufern.
    Mehr anzeigen