Kirschlorbeer ‘Novita’ - Strauch

Prunus laurocerasus ‘Novita’
Kirschlorbeer ‘Novita’
Die wunderschöne Lorbeerkirsche ‘Novita’ (Prunus laurocerasus) ist ein sehr robuster, immergrüner, krankheitsresistenter Strauch mit dunkelgrün glänzenden Blättern. Sie bleiben ganzjährig an dem Strauch! Die Lorbeerkirsche ‘Novita’ (Prunus laurocerasus) eignet sich sehr als Heckenpflanze. Nach den schönen weißen Blütentrauben erscheinen rot-schwarz gefärbte Beeren. Für eine schöne dichte Hecke benötigen Sie 3 Pflanzen pro laufendem Meter.
Bestellen Sie noch heute diese schöne (Prunus laurocerasus ‘Novita’).
Geliefert werden einjährige Pflanzen, Lieferhöhe 30-40 cm.
Mehr anzeigen

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar.

Empfangen Sie eine E-Mail, wenn das Produkt wieder lieferbar ist.

Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe
  • Pflanzung
  • Machen Sie für eine Hecke aus Prunus laurocerasus einen 60-80 cm tiefen Graben. Verbessern Sie die ausgegrabene Erde mit Kompost und Dünger. Mischen Sie bei schwerem Lehmboden groben Sand unter. Legen Sie die Sträucher vor dem Pflanzen noch eine Stunde ins Wasser. Verteilen Sie die Sträucher über den Graben. Von Lorbeerkirsche 'Novita' brauchen Sie 3 Sträucher pro Meter. Sie können auch eine doppelte Reihe Sträucher pflanzen für eine extra breite Hecke. Die Oberfläche des Wurzelballens muss auf gleich sein mit dem Niveau der Gartenerde (rechnen Sie damit, dass der Boden noch etwas absackt). Füllen Sie mit Erde auf, treten Sie sie fest und gießen Sie so viel, dass ein 'Sumpf' entsteht. Es empfiehlt sich, gleich nach dem Anpflanzen die Oberseite der Sträucher etwas zu beschneiden. Gießen Sie im ersten Jahr nach dem Pflanzen regelmäßig.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Prunus laurocerasus ist ein starker immergrüner Strauch, der nicht viel Pflege verlangt. Sorgen Sie in trockenen Zeiten aber dafür, dass die Erde nicht vertrocknet, denn die Lorbeerkirsche mag keinen trockenen Boden. Eine Mulchschicht aus Kompost und Kuhdungkörnern im Winter ist empfehlenswert. Einen einzeln stehenden Strauch muss man nicht unbedingt schneiden aber sofern notwendig, können Sie die Lorbeerkirsche im Juni nach der Blüte durch Beschneiden in Form bringen.
    Lorbeerkirsche als Hecke schneiden
    Eine Hecke aus Lorbeerkirsche können Sie zwei mal jährlich schneiden. So halten Sie sie schön dicht in Form und wird die hecke nicht zu breit. Schneiden Sie eine Hecke aus Prunus laurocerasus erstmalig im April. Schneiden Sie vorzugsweise ein bisschen trapezförmig (unten breiter) und arbeiten Sie mit der Heckenschere von unten nach oben hin. Möchten Sie schön gerade schneiden? Spannen Sie über der Hecke eine Richtschnur auf. Eine gute Zeit, sie ein zweites Mal zu schneiden, ist Beginn bis Mitte Juni. Nach dem 21. Juni ( dem längsten Tag) treibt die Sträucher noch neu aus, was nach dem Schneiden schön in eventuelle Lücken wachsen kann. Möchte Sie das grüne Blatt nicht beschädigen, sollten Sie mit einer Gartenschere schneiden.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die immergrüne Lorbeerkirsche können Sie auch als Solitärpflanze oder Formbaum pflanzen. Im Mai erscheinen charmante weiße Blütentrauben ( jedenfalls wenn der Strauch nicht zu stark geschnitten wird). Im Herbst erscheinen rote bis schwarze Früchtchen.
    Mehr anzeigen
  • Zusätzliche Informationen
  • Lateinischer Name Prunus laurocerasus ‘Novita’
    Lieferart Lieferung als nicht getopfter Strauch
    Garantie 5 Jahre Garantie
    Farbe Grün
    Standort volle Sonne ,  halber Schatten ,  voller Schatten
    Blütezeit Mai - Juni
    Wuchshöhe200 - 300 cm
    Mehr anzeigen