Kiebitzblume - Blumenzwiebeln

Fritillaria meleagris 
Kiebitzblume
Die Kiebitzblume (Fritillaria meleagris) ähnelt einem kleinen Schachbrett. Die weißen und lila Blüten geben Ihrem Garten eine prächtige Farben. Die Kiebitzblume ist sehr gut zur Verwilderung geeignet, sodass ein schöner Blütenteppich entsteht. Auch an Plätzen mit etwas Schatten wächst die Kiebitzblume gut.

Zwiebelumfang: 6-8 cm.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln der Fritillaria meleagris so schnell wie möglich nach Erhalt in die Gartenerde oder in einen Blumentopf. Solange die Zwiebeln nicht eingepflanzt wurden, müssen sie frostfrei aufbewahrt werden. Auch in Töpfen und Kübeln sind sie meist nicht gegen strengen Frost beständig. Setzen Sie die Zwiebeln in ein Pflanzloch, das 8-10 cm tief ist. Der Pflanzabstand ist ungefähr 5 cm. Lockern Sie die Erde gut auf und pflanzen Sie die Zwiebeln mit der Spitze nach oben und den Wurzeln nach unten. Füllen Sie das Pflanzloch wieder und treten Sie möglichst nicht mehr darauf. Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln einzeln mit einer kleinen Schaufel. Machen Sie für größere Oberflächen ein größeres Pflanzloch und setzen Sie hier einige Zwiebeln hinein. Die Kiebitzblume wächst am besten in recht feuchtem Boden an einem Platz in der vollen Sonne oder im Halbschatten.
    Fritillaria meleagris verwildern lassen
    Die Kiebitzblume können Sie in der freien Natur noch in feuchten Weiden finden. dieses Zwiebelgewächs eignet sich sehr gut, um es im Garten verwildern zu lassen. Sie brauchen es nur einmal zu pflanzen und es entwickeln sich von selbst jedes Jahr mehr Blüten. Der richtige Standort ist jedoch wichtig. Die Kiebitzblume wächst am liebsten in feuchtem, recht saurem Boden. Streuen Sie die Zwiebeln auf dem verfügbaren Platz aus und pflanzen Sie sie dort, wo sie liegen. Dies gibt einen sehr natürlichen Effekt. Die Kiebitzblume ist auch sehr hübsch in einem Topf. Pflanzen Sie die Zwiebeln nach der Blüte in den Garten.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Fritillaria meleagris kann jahrelang am selben Platz stehen bleiben und braucht kaum Pflege. An den Zwiebeln bilden sich neue kleine Zwiebeln, die wieder für neue Blüten sorgen. Zudem bildet die Kiebitzblume Samen, aus denen wieder neue Pflanzen entstehen können. Wenn die Kiebitzblumen im Rasen wachsen, sollten Sie mit dem Mähen warten, bis das Laub gelb geworden ist. Schützen Sie die Blumenzwiebeln im Topf vor Frost, indem Sie den Topf frostfrei aufbewahren oder in Luftpolsterfolie einpacken. Geben Sie ihnen in trockenen Perioden Wasser.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Es gibt keine Blume, die der Kiebitzblume ähnelt. Die glockenförmigen Blüten der Fritillaria meleagris haben ein sehr apartes Schachbrettmuster. Es sieht fast aus wie eine Schlangenhaut. Schauen Sie sich die Blütenblätter genau an, Sie werden feststellen, dass sie aussehen wie bemalt. Bei den weißen Blüten fällt das Schachbrettmuster viel weniger auf. Sie sorgen jedoch für einen auffallenden Kontrast zu der lila Sorte. Die Blüten erscheinen im April. Die Kiebitzblume blüht durch bis Ende Mai, danach folgen die dekorativen Saatkapseln.
    Mehr anzeigen