Kardinals-Lobelie - Pflanze

Lobelia cardinalis 
Kardinals-Lobelie

Gute Schmetterlings- und Bienenpflanze!

Diese wunderschöne Staude mit scharlachroten Blüten hat auch noch rotgrüne Blätter und ist damit noch auffallender. Von Natur aus ist die Kardinals-Lobelie (Lobelia cardinalis) eine Uferpflanze. Im relativ feuchten Beet kann die Pflanze auch prima wachsen und blühen. Mit dieser Pflanze holen Sie auch eine gute Schmetterlings- und Bienenpflanze in Ihren Garten! Geben Sie der Scharlachroten Lobelie oder Kardinals-Lobelie einen schönen Platz in der Sonne an einem geschützten Platz und geben Sie der Pflanze regelmäßig Wasser, besonders wenn es trocken ist. Schützen Sie die Pflanze im Winter mit einer Lage Blätter.
Die Kardinals-Lobelie kommt ursprünglich aus Mexiko und ist auch bekannt als Scharlachrote Lobelie.
Mehr anzeigen
4-6 Werktage
Mehr Informationen
€ 4,99

*Preise inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten `Mehr Informationen

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Die reich blühende Kardinals-Lobelie (Lobelia cardinalis) ist eine Teichpflanze, die Sie am besten in einen Teichkorb pflanzen können. Kleiden Sie den Korb mit einem Stück Jute aus und füllen Sie ihn mit spezieller Teicherde. Setzen Sie die Kardinals-Lobelie in den Korb und füllen en Sie ihn mit Erde auf. Decken Sie alles mit der übrigen Jute ab und geben Sie eine Lage Kies darauf. Setzen Sie den Korb etwas unter die Wasseroberfläche oder maximal 15 tief in den Teidch. Gibt es kein flaches Ufergebiet in Ihrem Teich? Machen Sie dann einen Stapel aus Steinen im Teich und stellen Sie diese Teichpflanze in der vollen Sonne oder im Halbschatten darauf. Die beste Pflanzzeit ist Mai-Juni.
    Auch als Staude in einem Beet mit recht feuchtigkeithaltenden Boden wird diese Pflanze sich gut machen. Mit ihren roten Blüten und rotgrünen Blättern wird diese Pflanze dort sicher auffallen.
    Kardinals-Lobelie kombinieren
    Die auffallenden roten Blütenrispen der Kardinals-Lobelie (Lobelia cardinalis) werden am Rand des Teichs gut zur Geltung kommen. Sie können diese Uferpflanze fantastisch mit der Schwanenblume (Butomus umbellatus) und der Calla (Zantedeschia aethiopica) kombinieren. Die in der freien Natur vorkommenden Kardinals-Lobelie (Lobelia cardinalis) wächst ursprünglich entlang Bächen und Flüssen und aan anderen feuchten Plätzen. Aber auch in viel trockeneren Böden im Beet macht dieser reiche Blüher sich hervorragend!
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Die Kardinals-Lobelie (Lobelia cardinalis) ist eine starke Uferpflanze, die eigentlich überall gut. Die Kardinals-Lobelie wird jedoch in der vollen Sonne am reichsten blühen. Schneiden Sie tote Blätter im Herbst ab und entfernen Sie sie aus dem Teich. Wenn die Pflanze zu groß wird, können Sie die Kardinals-Lobelie im Mai aus dem Teich holen. Teilen Sie die Pflanze in kleinere Teile und pflanzen Sie nur einen Teil wieder zurück.
    Kardinals-Lobelie (Lobelia cardinalis im Winter
    Die Kardinals-Lobelie (Lobelia cardinalis) stirbt oberirdisch ab. Solange die Wurzeln unter Wasser oder im Boden bleiben, werden sie gut überleben. Schneiden Sie im frühen Frühjahr die toten Stiele vom vorigen Jahr ab. Im Frühjahr wird die Pflanze wieder austreiben und Sie können sich im Sommer wieder an neuen Blüten erfreuen.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die Kardinals-Lobelie (Lobelia cardinalis) wächst ursprünglich entlang Bächen und Flüssen und an anderen feuchten Plätzen in Nord-, Mittel- und Südamerika.
    Sie ist auch bekannt als Scharlachrote Lobelie.
    Die Kardinals-Lobelie (Lobelia cardinalis) gehört laut neuesten Erkenntnissen zur Familie der Glockenblumengewächse (Campanulaceae).
    Mehr anzeigen