Kap-Sonnentau - Pflanze

Drosera capensis 
Kap-Sonnentau

Schöne fleischfressende Pflanze!

Dieser schöne Kap-Sonnentau hat lange Blätter mit einem lichtdurchlässigen Klebetropfen. Diese Tropfen funkeln wie Diamanten an der Pflanze! Mit diesem Klebetropfen kann die Pflanze Insekten fangen. Ist ein Insekt auf dem Klebetropfen gelandet, kann es nicht mehr entweichen. Es wird langsam verdaut mittels der Enzyme, die in diesem Tropfen enthalten sind. Kap-Sonnentau ist eine pflegeleichte Sumpfpflanze: Stellen Sie sie auf einen Untersetzer und lassen immer Wasser darauf stehen, vorzugsweise Regenwasser. Wie der Name schon sagt, ist diese Pflanze ursprünglich in den Sümpfen Südafrika beheimatet. Im Haus hält sich die Pflanze auch gut, solange es feucht genug ist.
Mehr anzeigen
4-6 Werktage
Mehr Informationen
€ 7,95

*Preise inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten `Mehr Informationen
  • Pflanzung
  • Der Sonnentau ist eine besondere Zimmerpflanze, die in einem Topf geliefert wird, aber wenn Sie sie verpflanzen, gilt Folgendes: Verwenden Sie vorzugsweise groben Gartentorf oder eine Erdmischung mit wenig Nährstoffen. Wählen Sie einen breiten, flachen Topf mit Löchern im Boden. Geben Sie Erde in den Topf und setzen den Wurzelballen der Drosera in die richtige Höhe ein. Füllen Sie mit Erde auf und drücken Sie sie fest. Geben Sie dem Sonnentau unmittelbar nach dem Pflanzen viel Wasser. Stellen Sie den Topf an einem warmen und hellen Ort, schützen Sie die Blätter vor direkter Sonneneinstrahlung. Stellen Sie die Pflanze auf einen Untersetzer. Er sollte während der Vegetationsperiode immer Wasser enthalten.
    Viele Sonnentausorten vertragen einiges an Kälte und können daher auch draußen stehen. Manche können sogar im Gartenboden in einem 'Sumpf' stehen und so überwintern!
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Der Sonnentau mag keinen Kalk. Die fleischfressende Pflanze ist ihnen dankbar, wenn Sie sie mit Regenwasser gießen. Geben Sie Wasser auf den Untersetzer, nicht auf die Pflanze selbst. Die Blumenerde darf immer recht feucht sein, denn Drosera wächst ursprünglich in Sumpfgebieten. Stellen Sie den Topf auf einen Untersetzer, auf dem immer etwas Wasser steht.
    Pflanzendünger ist nicht notwendig, zu viele Nährstoffe sind sogar schädlich für diese Pflanze. Im Winter trockener halten und am besten in einen kühlen Raum stellen. Der fleischfressende Sonnentau kann jetzt einige Blätter verlieren, aber im Frühjahr treibt die Pflanze erneut aus. 
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Diese fleischfressende Pflanze (Drosera) fängt kleine Insekten mit ihren Blättern. Dieser schöne Sonnentau hat Blätter mit  lichtdurchlässigen Klebetropfen. Diese Tropfen funkeln an der Pflanze wie Diamanten! Aufgrund dieser Klebetropfen ist die Pflanze in der Lage, Insekten zu fangen. Wenn ein Insekt auf dem Klebetropfen landet, kann es nicht mehr entweichen. Es wird anschließend langsam verdaut mittels enthaltender Enzyme, die sich in diesem Tropfen befinden. Die Verdauung dauert ungefähr 10 Tage und ist ein kontinuierlicher Prozess. Der Sonnentau kann die während diesem Vorgang freigesetzten Mineralien selbst über das Blatt aufnehmen. Es geht hierbei vor allem um stickstoffhaltige Eiweiße.
    Wenn die Drosera sich wohl fühlt, kann sie im Sommer blühen. Oft mit weißen oder sonst rosa Blüten. Diesmal braucht die insektenfressende Pflanze wiederum Insekten, und zwar um die Blüten zu befruchten.
    Drosera gehört zur Familie der Sonnentaugewächse (Droseraceae). 
    Mehr anzeigen