Kaiserkrone ‘Lutea’ - Blumenzwiebeln

Fritillaria imperialis ‘Lutea’
Kaiserkrone ‘Lutea’
Gelbe Kaiserkronen 'Lutea' (Fritillaria imperialis) strahlen wirklich etwas Majestätisches aus mit ihren zitronengelben, glockenförmigen Blüten. Die Blütenkronen werden von kräftigen Stielen getragen.

 
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln der Fritillaria imperialis 'Lutea' so schnell wie möglich nach Erhalt in die Gartenerde oder in einen Blumentopf oder einen Pflanzkasten. Solange die Zwiebeln nicht eingepflanzt wurden, müssen sie frostfrei aufbewahrt werden. Auch im Topf sind die Zwiebeln meist nicht gegen strengen Frost beständig. Pflanzen Sie die Zwiebeln in ein Pflanzloch, das dreimal so tief ist wie die Höhe der Zwiebel. Eine Zwiebel von 5 cm sollte also in ein 15 cm tiefes Pflanzloch gesetzt werden. Der Pflanzabstand zwischen den Zwiebeln der Kaiserkronen ist ungefähr 30 cm. Lockern Sie die Erde gut auf und pflanzen Sie die Zwiebel mit der Spitze nach oben und den Wurzeln nach unten. Füllen Sie das Pflanzloch wieder und treten Sie möglichst nicht mehr darauf. Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln der Fritillaria imperialis 'Lutea' einzeln mit einer kleinen Schaufel oder mit einem speziellen Zwiebelpflanzer. Graben Sie für größere Flächen ein geräumigeres Pflanzloch und setzen Sie mehrere Zwiebeln hinein.
    Die Gelbe Kaiserkrone im Garten
    Fritillaria imperialis 'Lutea' ist eines der größten Zwiebelgewächse. Die kräftigen Blütenstiele können gut einen Meter hoch werden! Vor allem in großen Gruppen wird die Gelbe Kaiserkrone im Frühjahr eine beeindruckende Wirkung erzielen. Fritillaria imperialis 'Lutea' ist prächtig mit Tulipa 'Tom Pouce' oder mit Rembrandt Tulpen gemischt zu kombinieren. Füllen Sie doch einmal ein mit Buchbaumhecken eingefasstes Beet mit dieser effektvoll flammenden Kombination. Auch die Kombination mit dem Gämswurz (Doronicum) ist ein voller Erfolg.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Die Blüten der Fritillaria imperialis 'Lutea' sind im ersten Jahr nach dem Pflanzen am schönsten. Darum empfiehlt Bakker, jedes Jahr neue Blumenzwiebeln zu pflanzen. Fritillaria imperialis 'Lutea' gedeiht am besten in fruchtbarem, gut durchlässigem Boden an einem Platz in der vollen Sonne. Gießen Sie in trockenen Zeiten zusätzlich. Schützen Sie die Zwiebeln vor strengem Frost, indem Sie den Boden mit einer Schicht Blätter oder mit Stroh abdecken.
    Kaiserkrone nach der Blüte
    Wussten Sie, dass Kaiserkronen auch nach der Blüte noch sehr dekorativ sind? Die majestätischen Blütenkronen halten sich lange an der Pflanze. Natürlich sind diese imposanten Blütenkronen auch wunderschön in Trockensträuße ect., vor allem wenn sie nach dem Trocknen mit Haarspray besprüht werden.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Fritillaria imperialis 'Lutea' ist ein auffallender Frühjahrsblüher mit hellgelben Blüten. Oben an den Stängeln befinden sich eigentlich zwei Kränze. Ein Kranz aus hängenden, glockenförmigen Blüten und darüber ein Kranz aus schmalen Blättchen. Zusammen bilden sie eine prächtige Krone, einem Kaiser sicherlich würdig. Auch an der Unterseite der Stängel sind die Blätter kranzförmig angeordnet. Die Zwiebeln der Gelben Kaiserkrone verbreiten einen starken Geruch, der Maulwürfe und Wühlmäuse fernhält. Dieses prächtig aussehende Zwiebelgewächs ist schon seit 1867 in Gärten zu finden.
    Mehr anzeigen