Japanische Lavendelheide 'Forest Flame'

Pieris japonica 'Forest Flame'
Japanische Lavendelheide 'Forest Flame'
Ein fantastischer Zierstrauch, der gut beständig ist gegen schlechtes Wetter und Kälte. Der Strauch ist immer grün. Im Frühjahr blüht der Strauch mit glockenartigen Blüten. Auffallend rotes Blatt.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Pflanzen Sie Pieris japonica nach Erhalt so schnell wie möglich  in einen Blumentopf oder Balkonkasten. Wählen Sie einen Topf mit Löchern im Boden, sodass das Gießwasser gut ablaufen kann. Bedecken Sie den Boden des Blumentopfs mit einer Schicht Tonscherben oder Hydrokörnern. Geben Sie frische Blumenerde in den Topf und setzen den Wurzelballen der Japanischen Lavendelheide in der richtige Höhe ein. Füllen Sie den Topf weiter mit Blumenerde auf und drücken Sie sie fest an. Geben Sie gleich nach dem Pflanzen Wasser und setzen Sie den Topf auf einen Platz in der vollen Sonne oder Halbschatten. Bekleiden Sie einen porösen Topf an der Innenseite mit Kunststoff-Folie oder verwenden Sie einen Kunststoff-Innentopf. So verhindern Sie ein Verdunsten und der Wurzelballen trocknet nicht so schnell aus. Pieris japonica in den Boden pflanzen. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern den Boden gut auf. Setzen Sie den Wurzelballen in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Die Oberseite des Wurzelballens sollte etwas unter der Erdoberfläche liegen. Mit Erde auffüllen und fest andrücken. Geben Sie gleich nach dem Pflanzen Wasser. Japanische Lavendelheide wächst gut in trockenen, sauren Böden an einem geschützten Platz. Verbessern Sie den Boden mit Kompost.
    Pieris japonica im Garten
    Durch die reiche Blüte und das immergrüne Blatt ist die Japanische Lavendelheide eine ausgezeichnete Topfpflanze für Ihre Herbst- und Winterterrasse. Schön zu kombinieren mit anderen immergrünen Pflanzen, wie z.B. mit dem Schneeball (Viburnum tinus ‘Gwenllian’ ) und der Traubenheide (Leucothoe ‘Scarletta’). Aber auch im Beet ist die langsam wachsende Pieris japonica in Kombination mit Rhododendren ein schöner Blickfang!
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie Ihrer Pieris japonica regelmäßig Wasser, die Pflanze darf nicht austrocknen. Für ein gutes Wachstum empfiehlt Bakker, regelmäßig Pflanzendünder in das Gießwasser zu geben.
    Pieris japonica im Winter
    Obwohl diese Sträucher winterhart sind, können sie in strengen Wintern einige Zweige verlieren. Schützen Sie daher diese immergrünen Sträucher vor strengem Frost und bedecken Sie sie mit einem Vliestuch oder einer Schilfmatte.

    Als Topfbepflanzung sind sie empfindlicher gegen Frost. Das Beste ist, die Pflanze in einem hellen, frostfreien Schuppen oder gegen eine windgeschützte Wand zu stellen. Schützen Sie diese immergrünen Sträucher im Topf mit einem Vliestuch oder einer Schilfmatte vor strengem Frost. Geben Sie der Pflanze im Topf auch im Winter regelmäßig Wasser.
     
     
    Pieris japonica schneiden
    Schneiden ist nicht notwendig, aber möglich. Bitte beachten Sie dabei, dass diese Sorte langsam wächst.
    Im März können Sie abgestorbene und frostgeschädigte Zweige entfernen. Sich kreuzende Zweige können Sie gleich nach der Blüte ganz abschneiden. 
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Es sind viele Kulturformen von Pieris japonica erhältlich. Diese können variieren in der Blütenfarbe, Blütenform, Knospenfarbe, Blattfarbe und Wuchsweise. Die oft auffallenden meist weiß oder rosa gefärbten Blüten der Japanischen Lavendelheide sitzen in dichten Blütenrispen. Nach der Blüte erscheint am Ende der Zweige ein neues Blatt. Dieses junge Blatt ist rot gefärbt, was sich später in ein lederartiges grünes Blatt verfärbt. Im Herbst können Sie sich an den Blütenknospen erfreuen. Das Blatt bleibt das ganze Jahr über am Strauch. Es sind Sorten die etwas Kompakter wachsen. Die Pflanze ist für den kleinen Garten oder das Beet geeignet. Die langsam wachsende Pieris japonica bleibt lange schön im Beet. Sie kann auch sehr gut in Form geschnitten werden. Alles in allem, ein Strauch der das ganze Jahr über sehr dekorativ im Garten steht.
    Pieris gehört zur Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae).
    Der Deutsche Name für Peiris ist Lavendelheide oder Schattenglöckchen.
    Mehr anzeigen