Hawaii-Palme - Pflanze

Brighamia insignis 
Hawaii-Palme
Die Hawaii-Palme (Brighamia insignis) ist eine ganz besondere und dekorative Zimmerpflanze. Neue Blätter wachsen an der Spitze, während die älteren an der Unterseite abgestoßen werden. In der freien Natur ihrer Heimat Hawaii ist die Palme nur noch selten verbreitet. Darum hat die IUCN (International Union for Conservation of Nature) mit Wissenschaftlern, freiwilligen Helfern und Naturschützern ein Rettungsprogramm aufgestellt.
 
Mehr anzeigen
4-6 Werktage
Mehr Informationen
€ 19,99

*Preise inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten `Mehr Informationen
  • Pflanzung
  • Die Hawaii-Palme ist eine besonders schöne und robuste Zimmerpflanze. Nehmen Sie am besten Blumenerde für Kakteen oder mischen Sie unter normale Blumenerde etwas groben Sand oder Hydrokörner. Geben Sie Erde in den Topf und setzen Sie den Ballen der Brighamia insignis in der richtigen Höhe hinein. Füllen Sie mit Erde auf und drücken sie fest an. Geben Sie der Hawaii-Palme direkt nach dem Pflanzen Wasser. Stellen Sie den Topf an einen warmen und hellen Platz aber schützen Sie die Blätter vor grellen Sonnenstrahlen.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie Brighamia insignis ungefähr 1 x pro Woche Wasser. Der Boden kann ruhig eher trocken sein. Entfernen Sie Blätter an der Unterseite der Rosette, wenn sie gelb geworden sind. Damit stimulieren Sie die Bildung neuer Blätter. Besprühen Sie die Blätter regelmäßig mit Regenwasser. Halten Sie die Hawaii-Palme im Winter trockener und stellen Sie den Topf an einen kühlen Ort (10-12 °C). Stellen Sie Ihre Hawaii-Palme im frühen Frühjahr wieder ins Wärmere und geben Sie mehr Wasser. Topfen Sie die Hawaii-Palme um in einen größeren Topf. Geben Sie nun auch einmalig Pflanzennahrung ins Gießwasser. Im Sommer kann Ihre Brighamia auch bestens draußen auf der Terrasse stehen.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Brighamia insignis ist eine ganz besondere sukkulente Pflanze aus Hawaii. In ihrem Herkunftsland ist die Hawaii-Palme oder Vulkanpalme sehr selten und sogar eine geschützte Pflanze, darum ist für diese Pflanze ein Rettungsprogramm aufgestellt worden. Die Pflanze lässt sich gut kultivieren durch professionelle Züchter. Sie wird nicht aus der Natur geholt, sondern sie wird gezüchtet.
    Der Stamm dient als Wasserreservoir, darum verträgt diese Pflanze Trockenheit gut. Die
    unteren Blätter fallen nach einiger Zeit ab, das ist normal. Obenan erscheinen immer wieder neue Blätter. Am Stamm bleiben "Narben" der ausgefallenen Blättern zurück. Darum erinnert der Stamm auch sehr an den Stamm einer Palme. In den Wintermonaten können hellgelbe Blüten erscheinen.
    Mehr anzeigen