Hainbuche im Topf - Strauch

Carpinus betulus 
Hainbuche im Topf

Carpinus betulus, perfekt für eine schöne Hecke!

Die Hainbuche (Carpinus betulus) hat schön geformte Blätter. Sie bleiben lange am Strauch und die Blätter färben sich prächtig rot-braun. Diese Heckensorte ist ideal, wenn Sie eine hohe Abschirmung um Ihren Garten anlegen möchten. Sie benötigen 5 Pflanzen pro Laufmeter für eine Hecke.
Mehr anzeigen

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar.

Empfangen Sie eine E-Mail, wenn das Produkt wieder lieferbar ist.

Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.
  • Pflanzung
  • Machen Sie für eine Hecke aus Carpinus betulus einen Graben von 60-80 cm Tiefe. Verbessern Sie die Gartenerde mit Kompost und Dünger. Mischen Sie bei schwerem Lehmboden groben Sand unter. Legen Sie die Sträucher vor dem Pflanzen noch eine Stunde ins Wasser. Verteilen Sie die Sträucher über den Graben. Von Hainbuche brauchen Sie 5 Sträucher pro Meter. Sie können auch eine doppelte Reihe Sträucher pflanzen. Die Oberfläche des Wurzelballens muss auf gleicher Höhe mit dem Bodenniveau im Garten liegen (rechnen Sie damit, dass der Boden noch etwas absackt). Füllen Sie mit Erde auf, treten Sie sie fest und gießen Sie so viel, dass ein 'Morast' entsteht. Es empfiehlt sich, gleich nach dem Anpflanzen die Oberseite der Sträucher etwas zu beschneiden. Gießen Sie im ersten Jahr nach dem Pflanzen regelmäßig.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Carpinus betulus ist eine anspruchslose, blattverlierende Heckenpflanze, die wenig Pflege braucht. Sorgen Sie aber dafür, dass die Erde rund um die Wurzeln in den ersten Monaten nach dem Anpflanzen nicht vertrocknet. Für ein gutes Wachstum ist auch genügend Licht notwendig. Pflanzen Sie darum keine Sträucher oder hohe mehrjährige Pflanzen direkt neben der hecke. Eine Mulchschicht aus Kompost und Kuhdungkörnern im Winter lohnt sich.
    Carpinus betulus schneiden
    Eine Hecke aus Carpinus betulus können Sie zwei mal pro Jahr schneiden. Dann bleibt sie gut in Form, dicht und nicht zu breit. Eine gute Zeit ist Anfang bis Mitte Juni. Nach dem 21. Juni ( dem längsten Tag) bildet die Hainbuche noch neuen Austrieb, dieser kann nach dem schneiden schön in eventuelle Lücken wachsen. Schneiden Sie daher vorzugsweise ein bisschen trapezförmig (unten breiter) und arbeiten Sie mit der Heckenschere von unten nach oben hin. Möchten Sie schön gerade schneiden? Spannen Sie über der Hecke eine Richtschnur auf. Schneiden Sie die Hecke vor dem Winter noch einmal.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die Hainbuche kann ein großer Baum werden aber ist auch eine fantastische Heckenpflanze. Carpinus betulus ähnelt zwar etwas der Buche aber das Blatt ist stärker gefaltet und fallen im Herbst ganz ab. Außerdem wächst die Hainbuche schneller als die Buche. Ideal also für eine hohe Hecke im Garten!
    Mehr anzeigen
  • Zusätzliche Informationen
  • Lateinischer Name Carpinus betulus 
    Lieferart Lieferung als getopfte Pflanze
    Garantie 5 Jahre Garantie
    Farbe Grün
    Standort volle Sonne ,  halber Schatten
    Wuchshöhe300 cm
    Mehr anzeigen