Gelber Jasmin - Kletterpflanze 

Jasminum humile 
Gelber Jasmin

Verleihen Sie Ihrer Terrasse eine italienische Atmosphäre!

Der herrlich duftende Gelbe Jasmin blüht den ganzen Sommer reichlich. Geben Sie dem Jasmin einen geschützten und sonnigen Platz auf Ihrer Terrasse und eine Kletterhilfe. Der mediterrane Duft des Gelben Jasmins (Jasminum humile) vermittelt Ihnen das Gefühl, sich in südlichen Gefilden zu befinden! Diese Jasminpflanze blüht vom Sommer bis im Herbst mit prächtigen gelben Blüten, die herrlich duften. Die Blätter sind schön dunkelgrün, sodass die Blüten sich hübsch davon absetzen. Lassen Sie den Gelben Jasmin frostfrei überwintern.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Der duftende Gelbe Jasmin wächst am besten in Kübelpflanzenerde. Wählen Sie einen großen Blumentopf aus mit Löchern im Boden. Bedecken Sie den Boden mit Tonscherben oder einer Schicht Hydrokörner. Füllen Sie den Topf mit einer Schicht Kübelpflanzenerde oder Blumenerde mit etwas Sand oder feinen Kieseln gemischt und setzen den Wurzelballen des Jasminum  humile in die richtige Tiefe. Füllen Sie mit der selben Erde auf und drücken sie fest an. Gleich nach dem Pflanzen viel Wasser geben. Stellen Sie Ihren duftenden Gelben Jasmin an einen geschützten sonnigen Platz auf der Terrasse oder den Balkon.
    Gelber Jasmin im Garten
    Duftenden Jasmin kann man sehr gut mit anderen Kübelpflanzen kombinieren. Wenn Sie herrliche Düfte lieben, dann sollte auch Jasminum officinale nicht auf Ihrer Terrasse fehlen. Sie machen eine auffallende, duftende Kombination auf Ihrer Terrasse mit diesem Gelben Jasmin und Jasminum officinale mit weißen Jasminblüten, Knopfblume auf Stamm, Zitronengeranie und Hängeröschen. Probieren Sie auch einmal aus, Clematis tibetana ssp. tangutica  neben den Gelben Jasmin zu stellen für eine prächtige gelbe Kombination.

    Es ist auch möglich, den Gelben Jasmin (mitsamt Topf) vor dem Sommer einzugraben. Vergessen Sie nicht, Ihren Jasmin vor dem ersten Nachtfrost wieder auszugraben und frostfrei aufzubewahren. 
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Jasmin  humile sind kletternde Terrassenpflanzen mit biegsamen Zweigen, die gern von einem Rankgitter oder Kletterelement gestützt werden. Stellen Sie darum ein Rankgitter oder ein einfaches Kletterelement in den Topf. Nach der Blüte können Sie den Strauch leicht ausdünnen. Für eine reiche Blüte empfiehlt Bakker Ihnen, dem Gelben Jasmin regelmäßig Dünger in das Gießwasser zu geben.
    Gelber Jasmin im Winter
    Obwohl der Gelbe Jasmin ziemlich viel Kälte vertragen kann, ist er mäßig winterhart, bis -10°C im Gartenboden. In besonderen geschützten Gegenden kann er in in gut wasserdurchlässigem Gartenboden überwintern. Der Gelbe Jasmin ist wintergrün aber kann in strengen Wintern doch einige Blätter verlieren. Die Blätter wachsen im Frühling wieder nach. Auf diese Art zu überwintern ist jedoch nicht sicher.

    Bakker empfiehlt Ihnen, Jasminum humile vor dem ersten Nachtfrost in einen kühlen und hellen Raum zu stellen. Geben Sie der Pflanze nur mäßig Wasser. Die Temperatur darf 4-12 ºC sein. Ab April stellen Sie den Jasmin am besten etwas wärmer und geben ihm mehr Wasser. Ab Mitte Mai können die duftenden Jasminpflanzen Ihre Terrasse wieder schmücken. In milden Wintern ist es möglich, diese Kübelpflanzen nur während der Frostperiode nach drinnen zu holen.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die gelben Blüten von Jasminum humile duften sehr intensiv und  verbreiten herrlichen Parfümduft auf Ihrer ganzen Terrasse. Die Blüten erscheinen von Juni bis im Herbst. Die länglichen ledrigen Blätter bleiben das ganze Jahr über an dem Strauch. Die Zweige schlingen sich um die Rankstütze in dem Topf. Das kann ein kräftiger Metalldraht, Bambusstöcke oder oder ein Gitter sein.
    Für den Gelben Jasmin wird, wie auch für Trachelospermum jasminoides, auch der Name Italienischer Jasmin verwendet.

    Jasmin gehört zur Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae).
     
    Mehr anzeigen