Gefüllte Begonien weiß - Knolle

Begonia x tuberhybrida 
Gefüllte Begonien weiß
Vom frühen Sommer bis tief in den Herbst bringen sie Farbe in den Garten und auf die Terrasse. Pflanzen Sie Begonien in Beete, als Randbepflanzung und in Gruppen. Auch als Topfpflanze oder im Balkonkasten sind sie unübertroffen. Sie benötigen nur wenig Pflege und blühen reich und problemlos. Die Knollen können Sie jedes Jahr wieder pflanzen. Im Winter kühl und frostfrei aufbewahren.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Die Knollen der Knollenbegonie (Begonia) können Sie im Frühjahr in frische Blumenerde pflanzen. Achten Sie auf späten Nachtfrost, denn den vertragen Begonienknollen nicht. Verwenden Sie einen Blumentopf oder Pflanzkübel mit Löchern im Boden, sodass das Wasser gut ablaufen kann. Bedecken Sie den Boden mit Tonscherben oder einer Schicht Hydrokörnern. Geben Sie Blumenerde in den Blumentopf und setzen Sie darauf die Begonienknolle. Bedecken Sie die Knolle mit 1-2 cm Erde. Pflanzen Sie die Begonienknollen ungefähr 20 cm auseinander. Geben Sie Ihrer Begonie gleich nach dem Pflanzen Wasser. Begonien wachsen und blühen prima im Halbschatten.
    Die Knollenbegonie als Beetpflanze
    Begonien wachsen gut in Blumentöpfen oder Pflanzkübeln, aber sie sind auch hervorragende Beetpflanzen. Vor allem in großen Gruppen kommt die Begonie gut zur Geltung. Die meist großen Blüten erscheinen den ganzen Sommer lang.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Indem Sie die verblühten Blüten der Knollenbegonie regelmäßig entfernen, fördern Sie eine erneute Blüte. Für eine besonders reiche Blüte ist es empfehlenswert, regelmäßig Dünger in das Gießwasser zu geben. Der Boden rund um die Begonienknolle darf nicht allzu nass sein, denn in sehr nassem Boden könnte die Knolle verfaulen. Schützen Sie die Pflanze vor direkten Sonnenstrahlen. Die Stängel und Blätter enthalten viel Feuchtigkeit und vertragen keinen Frost.
    Begonien überwintern
    Begonienknollen können ganz einfach überwintert werden. Graben Sie die Pflanzen nach dem ersten Nachtfrost aus. Schneiden Sie alle Stängel direkt über der Begonienknolle ab. Befestigen Sie ein Etikett mit dem Begoniennamen an der Knolle. So wissen Sie im folgenden Frühjahr noch, um welche Sorte es sich handelt. Schütteln Sie die Erde von der Knolle und legen Sie die Begonienknolle is einen Kasten mit Torfmulm oder scharfem Sand. Bewahren Sie die Begonienknollen in einem frostfreien Raum auf. Im folgenden Frühjahr können Sie sie wieder pflanzen und die Pflanze wird Sie mit prächtigen Blüten belohnen.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Schon seit 1870 gibt es Kreuzungen, die mit der Zeit bekannt wurden als Gruppe der Knollenbegonien innerhalb der riesigen Gattung der Begonien. Diese Knollenbegonien (Begonia × tuberhybrida) gehören zu den spektakulärsten Blumen innerhalb der Gattung der Begonien. die Begonie bildet eine eigene Familie, die Familie der Schiefblattgewächse (Begoniaceae).
    Diese Sorten, die ursprünglich in den warmen Gebieten von Südamerika (Peru, Kolumbien, Equador) vorkommen, werden jetzt in der ganzen Welt als Zierpflanzen verwendet.
    Mehr anzeigen