Fleischfressende Schlauchpflanze - Pflanze

Sarracenia psittacina 
Fleischfressende Schlauchpflanze

Schlauchpflanzen sind wunderschöne Uferpflanzen!

Auch diese dekorative fleischfressende Schlauchpflanze (Sarracenia psittacina) ist eine besondere Pflanze, die Fliegen und andere Insekten frisst. Sarracenia psittacina hat 'liegende' Kelche, wodurch sie auch krabbelnde Insekten anlocken kann. Diese Uferpflanze passt gut an einen Platz an einem niedrigen Ufer, aber sie ist auch schön in einem Mini-Teich auf Terrasse oder Balkon. Je mehr Sonne, desto röter wird die Pflanze. Die Schlauchpflanze hat eine Flüssigkeit in den Kelchen, die Insekten anlockt und die die Insekten mit Hilfe der vorhandenen Enzyme verdaut. Sie können ab und zu eine Fliege hineinstecken, um die Pflanze zu verwöhnen. Eine sehr faszinierende Pflanze!
Mehr anzeigen
2. Hälfte März
Mehr Informationen
€ 11,95

*Preise inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten `Mehr Informationen

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Die fleischfressende Schlauchpflanze ist eine besondere Zimmerpflanze und wird in einem Topf geliefert, aber wenn Sie sie umpflanzen, beachten Sie Folgendes: Verwenden Sie am besten groben Gartentorf oder eine nährstoffarme Bodenmischung. Nehmen Sie einen breiten, flachen Blumentopf mit Löchern im Boden. Füllen Sie Erde in den Topf und setzen Sie den Ballen der Sarracenia auf der richtigen Höhe hinein. Füllen Sie den Topf mit Erde auf und drücken Sie sie gut an. Geben Sie der fleischfressenden Schlauchpflanze gleich nach dem Pflanzen viel Wasser. Stellen Sie den Topf an einen warmen und hellen Platz, aber schützen Sie die Blätter vor direkten Sonnenstrahlen. Stellen Sie die Pflanze auf einen Untersetzer. Auf diesem kann in der Wuchssaison immer Wasser stehen.

    Viele fleischfressende Schlauchpflanzen können ziemlich viel Kälte vertragen und können dann auch draußen stehen. Manche können sogar im Gartenboden in einer Art 'Sumpf' stehen und so überwintern!
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Die fleischfressende Schlauchpflanze mag keinen Kalk und ist ihnen dankbar, wenn Sie sie mit Regenwasser gießen. Geben Sie Wasser auf den Untersetzer, nicht auf die Pflanze selbst. Die Blumenerde darf konstant recht feucht sein, denn Sarracenia wächst ursprünglich in sumpfigen Gebieten. Stellen Sie den Topf auf einen Untersetzer, in dem ständig etwas Wasser steht.

    Pflanzendünger ist nicht notwendig, zu viel Nährstoffe sind sogar schädlich für diese Pflanze. Im Winter etwas trockener halten und am besten in ein kühles Zimmer stellen. Die fleischfressende Schlauchpflanze kann jetzt einige Blätter verlieren, aber im Frühjahr treibt die Pflanze erneut aus.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Diese Pflanze fängt kleine fliegende Insekten mit ihren Blättern, die zu Schläuchen umgeformt sind. In diesen Schläuchen befindet sich eine Flüssigkeit, die Insekten anlockt. Wenn ein Insekt in den Schlauch gelangt, kommt es wegen der kleinen Borsten an der Innenseite des Schlauches nur schwer wieder hinaus. Letztlich ermüden sie und fallen in die Flüssigkeit, in der sie ertrinken und durch die darin aktiven Enzyme verdaut werden. Die Verdauung dauert ungefähr 10 Tage und ist ein kontinuierlicher Prozess.
    Mehr anzeigen