Chinesischer Wacholder 'Stricta' - Bäume

Juniperus chinensis 'Stricta'
Chinesischer Wacholder 'Stricta'

Dekorative stahlblaue Konifere!

Diese auffallende Zuchtform des Chinesischen Wacholders (Juniperus chinensis 'Stricta') wächst kompakt und kegelförmig und ist das ganze Jahr über schön! Einzeln stehend wirkt er prächtig. Da er sehr langsam wächst und nach 10 Jahren erst 2 m groß ist, kann man ihn auch gut in einen großen Topf oder Blumenkasten pflanzen. Er wächst recht dicht. Diese unkomplizierte Konifere muss nicht geschnitten werden. Juniperus-Exemplare ohne Rückschnitt bekommen nach einigen Jahren auch Wacholderbeeren.   

Lieferhöhe 30-40 cm, im Anzuchttopf Ø 10,5 cm.
 
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Chinesischer Wacholder (Juniperus chinensis) wächst am besten im Gartenboden. Wacholder braucht lockeren gut drainierten Boden, der etwas lehmhaltig und nicht zu nass ist. Er ist vollkommen winterhart.
    Sorgen Sie dafür, dass der Ballen des Chinesischen Wacholders richtig feucht ist. Stellen Sie die Konifere vorm Pflanzen erst in einen Eimer mit lauwarmem Wasser. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern Sie den Boden gut. Setzen Sie den Ballen des Chinesischen Wacholders in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Die Oberseite des Ballens sollte knapp unter der Erdoberfläche liegen. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde und drücken Sie sie kräftig an. Geben Sie nach dem Pflanzen gleich Wasser. Verbessern Sie Ihre Gartenerde, indem Sie Kompost und Gartentorf darunter mischen. Geben Sie dem Strauch einen Platz in der vollen Sonne oder im Halbschatten.
    Chinesischer Wacholder im Topf 
    Dieser Chinesische Wacholder (Juniperus chinensis) kann auch bestens in einem großen Topf auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon stehen! Sorgen Sie aber dafür, dass das Wasser gut abfließen kann. 
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Den Chinesischen Wacholder (Juniperus chinensis) muss man nicht schneiden. Diese langsam wachsende Konifere verträgt es zwar, aber sie ist viel schöner, wenn sie nicht geschnitten wird. Beschränken Sie das Schneiden daher auf das Entfernen von unregelmäßig wachsende Zweige, beispielsweise wenn ein Zweig 'aus' dem Kegel wächst.
    Geben Sie in langen trockenen Zeiten Wasser. In der Wachstumphase kann man den Baum düngen.  
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Der Chinesische Wacholder (Juniperus chinensis) ist ein wunderschöner, langsam wachsender Baum aus China und Japan. Von Natur aus kommt diese Konifere in rauen Gebieten vor. Ein Chinesischer Wacholder am richtigen Platz kann wirklich sehr alt werden. In China sind mehr als 1000 Jahre alte Exemplare bekannt.
    Juniperus gehört zur Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae).
    Dieser stahlblaue kegelförmige Nadelbaum wächst tatsächlich sehr langsam und passt somit perfekt in einen kleinen Garten! Den Chinesischen Wacholder gibt es auch als Bonsai-Baum. 
    Mehr anzeigen