Chinesische Prachtspiere - Pflanze

Astilbe chinensis var. pumila 
Chinesische Prachtspiere
Eine Schönheit von einer Staude, die im Sommer mit großen lila Rispen blüht. Diese Pflanze hat schöne, farnähnliche Blätter und ist pflegeleicht. Die Chinesische Prachtspiere (Astilbe chinensis var. pumila) steht am liebsten etwas im Schatten, aber auch in der vollen Sonne macht sich die Pflanze ausgezeichnet! Die Pflanze ist ideal für Blumenbeete oder Rabatte und auch geeignet für Steingärten und Japanische Gärten. Die Chinesische Prachtspiere kommt in Gruppen gepflanzt am besten zur Geltung.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Astilbe chinensis var. pumila gedeiht bestens im Gartenboden. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern den Boden gut auf. Verbessern Sie armen Gartenboden, indem Sie Kompost und etwas Gartentorf untermischen. Setzen Sie den Ballen der Astilbe in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Die Oberseite des Ballens sollte knapp unter der Erdoberfläche liegen. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde und drücken sie kräftig an. Geben Sie gleich nach dem Pflanzen reichlich Wasser. Die Astilbe chinensis var. pumila wächst gut an einem Platz in der vollen Sonne, im Halbschatten oder Schatten in humusreichem, ziemlich feuchtem Boden. Diese Sorte verträgt also mehr Sonne als andere Astilben.
    Astilbe chinensis var. pumila im Topf
    Astilbe chinensis var. pumila ist vor allem bekannt aus Beeten und Grünanlagen. Die auffallenden Blütenrispen machen sich aber auch wunderschön im Topf. Nehmen Sie einen großzügigen Topf mit Löchern im Boden und pflanzen die Astilbe ungefähr im Abstand von 20 cm voneinander. Wichtig ist, dass die Blumenerde nicht austrocknet. Stellen Sie den Topf mit der Chinesischen Prachtspiere vorzugsweise in den Halbschatten.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Astilbe chinensis var. pumila ist eine leicht zu züchtende Staude. Sorgen Sie dafür, dass die Erde um die Wurzeln herum nicht austrocknet. Trockenheit wird schlecht vertragen. Der Boden kann recht feucht sein, vor allem an einem sonnigen Platz. Vor dem Winter sterben die oberirdischen Stängel ab. Decken Sie die Pflanzen im Winter mit einer Schicht Laub ab. Schneiden Sie im Frühjahr alle Blätter ab und schon bald kommen dann wieder neue Triebe aus dem Boden. Decken Sie die Astilbe vorübergehend ab, wenn noch ein später Nachtfrost erwartet wird.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Astilbe chinensis var. pumila ist ein wunderbarer Blüher, der sogar im Schatten noch für viel Farbe sorgt. Die Blütenrispen sind bis weit in den Winter dekorativ, also schneiden Sie sie erst im Frühjahr ab. Schneiden Sie auch ruhig ein paar Rispen ab, um sie in einen gemischten Strauß einzubinden. Diese Pflanze wird oft noch bei ihrem (alten) Namen Spirea genannt.

    Der Name der Astilbe chinensis var. pumila hat sich nach der aktuellen neuen Einteilung geändert: Astilbe rubra. Die Astilbe gehört zur Familie der Steinbrechgewächse (Saxifragaceae).
    Mehr anzeigen