Chicorée in 2 Sorten - Saat

Cichorium intybus 'Mechelse Middelvroeg' + 'Rossa di Treviso'
Chicorée in 2 Sorten

Reich an Vitaminen und Mineralien!

Kombinations-Angebot von Chicorée und Radicchio
  1. Die prächtige 'italienische' Zichorienart (Radicchio 'Rosso di Treviso') darf wirklich nicht fehlen in Ihrem gemischten Salat ! Der Geschmack von diesem gesunden Gemüse ähnelt dem des Chicorée. Ernte ab Oktober bis zum Frühjahr!
  2. Der Chicorée 'Mechelse mittelfrüh' (Cichorium intybus)  ist eine Selektion von Videna. Diese Sorte kann man ohne Erde anbauen. Sie können 'Mechelse mittelfrüh' in einem nicht zu warmen, dunklen Raum züchten. Dieser Chicorée ist herrlich im Geschmack!
Von diesen 2 Sorten wird je 1 Tüte pro Sorte geliefert.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe
  • Pflanzung
  • Chicoréensaat muss nicht vorbehandelt werden. Wenn Sie alle 3 Wochen ein wenig säen, dann haben Sie jederzeit frischen Chicorée.
    Saatmethode
    Saatzeit unter Glas: Februar-April und September-Oktober. Saatzeit im Freiland: Mai-Juli.

    Säen kann man auf 2 Weisen:
     
    1. Säen Sie in die Gartenerde, vorzugsweise in der vollen Sonne, ab Mai bis einschließlich Juli. Lockern Sie die Erde bis mindestens 30 cm tief. Graben Sie eine gerade ca.1 cm tiefe Furche. Platzieren Sie am Furchenbeginn ein Stecketikett und mischen Sie die Saat mit trockenem groben Sand. Lassen Sie die Saat zwischen Daumen und Zeigefinger hindurch in die Furche fallen. Säen Sie so dünn wie möglich und bedecken Sie die Saat mit 0,5 cm Erde. Drücken Sie sie vorsichtig an und besprühen Sie sie mit Wasser. Dünnen Sie die Sämlinge so aus, dass die Pflanzen in der Reihe im Abstand von 30 cm stehen. Säen Sie mehrere Reihen im Abstand von 35 cm.
    2. Säen unter Glas kann man in den ersten Frühjahrsmonaten und in den Herbstmonaten September und Oktober. Verwenden Sie dazu ein Frühbeet. Füllen Sie Kästen mit guter, feiner Saaterde. Mischen Sie die Saat mit trockenem feinem Sand und verteilen Sie dies gleichmäßig über die Erde. Bringen Sie danach eine höchstens 0,5 cm dicke Schicht Saaterde auf. Drücken Sie die Erde leicht an und besprenkeln Sie sie mit Wasser. Legen Sie eine Glasscheibe auf die Kästen und stellen Sie sie ins Frühbeet. Wenn die Saat gekeimt ist, muss man die Glasscheibe entfernen.
    Die Saat keimt je nach Temperatur in 10-30 Tagen. Nach 2 bis 3 Wochen können die Sämlinge (die jungen Pflanzen) ausgedünnt und gepflanzt werden. Wenn Sie sie erst in kleine Torftöpfe pflanzen, können Sie sie noch etwas länger drinnen oder im Frühbeet halten und erst später auspflanzen. Pflanzen Sie auf jeden Fall einige Sämlinge (junge Pflanzen) ins Frühbeet, damit Sie schon früh Ihren eigenen Chicorée ernten können. Lassen Sie die (Blumen-) Erde keinesfalls austrocknen. Ab Mai kann alles nach draußen. Auspflanzen in der Reihe im Abstand von 30 cm und zwischen den Reihen 35 cm Abstand, in wasserhaltenden, reichen Boden. Chicorée kann auch sehr gut in Töpfen auf Terrasse und Balkon gezüchtet werden.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Geben Sie in trockenen Perioden zusätzlich Wasser und halten Sie das Beet unkrautfrei, dann wächst der Chicorée gut und beständig. Chicorée gedeiht gut auf gedüngtem Boden, geben Sie darum regelmäßig Dünger ins Gießwasser für einen üppigen Wuchs.
     
    Erntemethode
    Erntezeit: Mai – Oktober. Wenn Sie von ein Frühbeet verwenden, können Sie früher oder später ernten.
    Meistens können Sie 10 Wochen nach dem Säen ernten.

    Verhindern Sie, dass der Chicorée ins Kraut schießt. In Kraut schießen bedeutet, dass der Chicorée einen Blütenstiel bildet. Das sehen Sie daran, dass die Chicoréepflanze auf einmal höher wächst und schließlich Blütenknospen bildet. Das passiert vor allem im Sommer und ist je nach Chicoréesorte verschieden. Versuchen Sie, dem Ins Kraut Schießen des Chicorée zuvorzukommen und ernten Sie rechtzeitig.

    Grüner Chicorée und roter Chicorée

    Verwenden Sie ein Messer und schneiden Sie den Kopf am Boden und unter dem Kopf ab. Die äußeren Blätter werfen Sie weg.

    Roter Chicorée und weißer Chicorée

    Weißen Chicorée und roten Chicorée ernten Sie im Herbst mit einer Harke. Ziehen Sie den Kopf mitsamt der Wurzel aus der Erde und schneiden alle Blätter von der Wurzel ab.

    Um weißen Chicorée und roten Chicorée zu züchten, können Sie anschließend die ausgegrabenen Wurzeln in Eimern oder großen Kübeln pflanzen (oder einmieten, wenn Sie viele haben). Stellen Sie den Eimer oder Kübel in einen dunklen Raum. Die Wurzel bildet nun einen neuen Kopf. Dieser ist dann weiß oder weiß mit etwas rot. Schon nach einigen Monaten (meistens im Winter) können Sie den Kopf weißen Chicorée und roten Chicorée ernten. Die weißen Köpfe wachsen dann etwas weniger schnell. Wenn die Köpfe dick genug sind, können Sie sie mit einem Messer abschneiden.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Alle Sorten Chicorée haben herrlich zarte Blätter. Chicorée hat einen schönen hellen, roten oder grünen Kopf. Grüner Chicorée und roter Chicorée sind bitterer als weißer Chicorée.
    Die professionellen Chicoréeanbauer verwenden Kühlzellen, weswegen die Kunden auch fast das ganze Jahr über Chicorée kaufen können. Auch ist es mit Pflanzenveredelung gelungen, weniger bittere Sorten zu züchten, die vor allem Kindern besser schmecken.
    Die Chicoréesorten gehören zur Sorte Cichorium intybus var. foliosum. Die Gattung Cichorium gehört zur Familie der Korbblütler (Compositae). Vor allem grüner Chicorée ist auch bekannt als Zichorie.
    Verwendung
    Chicorée können Sie ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wenn Sie Chicorée in einer offenen Plastiktüte in den Kühlschrank legen, hält er sich noch ein paar Tage länger.
    Alle Sorten Chicorée eignen sich, um Salat zu machen. Denken Sie an gemischten Salat oder die verschiedenen Sorten Chicorée in einem Salat. Je frischer der Chicorée, desto besser schmeckt er.
    Grüner Chicorée und roter Chicorée werden roh wie Salat oder Bindesalat verzehrt, aber man kann sie auch dünsten. Roter Chicorée und weißer Chicorée sind noch zarter, wenn sie im Dunklen gezüchtet werden. Ideal für Salate. Chicorée kann man auch gut für Ofengerichte verwenden.
    Mehr anzeigen