Calathea 'Flamestar' - Pflanze

Calathea 'Flamestar'
Calathea 'Flamestar'

Die Calathea reinigt die Luft!

Die dekorative Calathea 'Flamestar' ist ideal für einen Platz im Schatten, dort, wo es für viele andere Zimmerpflanzen zu dunkel ist. Diese auffallende Calathea 'Flamestar' aus dem Dschungel von Südamerika und Afrika ist pflegeleicht und hat hübsch gezeichnete und geformte Blätter.

Liefergröße 40-45 cm, Topfgröße P14 (Ø 14 cm).
 
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Diese Pflanze wird in in einem Standard-Anzuchttopf geliefert. Stellen Sie die Pflanze auf Wunsch in einen schönen Übertopf. Ansonsten ist ein Untersetzer sehr praktisch: Das überschüssige Gießwasser darf im Untersetzer stehen bleiben. Geben Sie aber erst wieder neues Wasser, wenn es aufgesogen oder verdunstet ist.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Die Calathea ist eine echte Urwaldpflanze und mag daher kein direktes Sonnenlicht, sie liebt jedoch feuchte Luft. Besprühen Sie die Blätter regelmäßig mit Regenwasser, um die Blätter schön zu halten. Wenn die Luft zu trocken ist, erkennen Sie es an den vertrockneten Blatträndern. Diese Pflanze mag keine starke Düngung. Halbieren Sie die auf der Packung des (flüssigen) Düngers angegebene Dosis.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Die Calathea gehören zur Familie der Pfeilwurzgewächse (Marantaceae).

    Die Pflanze wird nach einiger Zeit auch Blüten bilden, diese sind jedoch unauffällig.
    Sick-Building-Syndrom
    Die schädlichen Gasteilchen im Haus, wie Benzol, Formaldehyd und Trichlorethylen sind Lösungsmittel und werden oft in Spanplatten und anderen Holzprodukten verwendet. Diese werden oft für Schränke und andere Möbel oder als Entfettungsmittel für Metallgegenstände verwendet. Diese Produkte brauchen oft einige Zeit, um diese Gase auszudünsten, und oft geschieht das noch weiterhin, wenn sie schon in Ihrem Wohnzimmer stehen. Dadurch kann im Haus oder Büro ein Klima entstehen, das manchen Menschen Kopfschmerzen verursacht. Dies wird auch als 'Sick-Building-Syndrom' bezeichnet.
    Mehr anzeigen