Beetpaket Mix & Match ‘Fountain Show’ - Pflanze

Mix & Match ‘Fountain Show’
Beetpaket Mix & Match ‘Fountain Show’

Verlängern Sie den Sommer, mit Blüten bis in den November!

Der Sommer vergangen, der Garten auf dem Rückzug? Nicht mit dieser auffallenden Kombination aus den spätblühenden Stauden Pampasgras und Sedum! Eines der spektakulärsten Ziergräser für den Garten ist ja das sehr beliebte Pampasgras (Cortaderia selloana). Die vollen weißen Federn vom Pampasgras erscheinen im Spätsommer und sind bis in den November eine auffallende Erscheinung im Garten. Das Pampasgras von Mix & Match ‘Fountain Show’ bildet eine schöne Kombination mit dem Purpurrot der Fetthenne (Sedum). Die verblühten Blumen der Fetthenne (Sedum) sind bis weit in den Winter immer noch schön, vor allem bedeckt mit einer Schneeschicht. Die unregelmäßige Form der Blütenköpfe verleiht Sedum eine spielerische Atmosphäre. Mix & Match ‘Fountain Show’ wird im Spätsommer und Herbst im Garten auf jeden Fall allen die Schau stehlen.
Die Gartenpflanzen füllen einen guten halben Quadratmeter und reichen, um einen großen Blumenkasten oder ein kleines Beet auszufüllen. Wählen Sie mehrere Pakete für ein ganzes Beet.
Setzen Sie diese aparte Pflanzenkombination aus der Fetthenne (Sedum) und dem Pampasgras (Cortaderia selloana) in die Sonne für die reichste Blüte der Blumen. Eine Ecke im Garten mit leichtem Schatten tut es aber auch. Diese Stauden Fetthenne und Pampasgras blühen im Herbst, aber die verwelkten Blumen sind sogar noch im Winter schön. 
Dieses schmuckvolle Gartenpaket besteht aus den folgenden Sorten:
  • Pampasgras (Cortaderia selloana), geliefert im Anzuchttopf Ø 9 cm, 3 Stck.
  • Fetthenne (Sedum 'Herbstfreude'), mit nackten Wurzeln geliefert, 5 Stck.
 
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Pflanzen Sie die Pflanzen so schnell wie möglich nach Erhalt in den Garten. Wenn der Wurzelballen trocken ist, tauchen Sie die Pflanze mitsamt dem Blumentopf in einen Eimer mit lauwarmem Wasser. Befreien Sie den Boden von Unkraut und verbessern die Erde mit Kompost und organischen Düngerkörnern. Mischen Sie alles gut. Setzen Sie das Pampasgras (Cortaderia selloana) etwas weiter nach hinten und platzieren die Fetthenne (Sedum) am Rand entlang. Halten Sie mindestens 50 cm Abstand zwischen dem Pampasgras und der Fetthenne. Graben Sie mit einer Schaufel ein großes Pflanzloch, wobei Sie den Boden gut lockern. Holen Sie die Pflanze aus dem Topf und platzieren den Wurzelballen in der richtigen Tiefe (die Oberseite des Ballens in gleicher Höhe wie die Erdoberfläche). Bitte beachten Sie, dass die lockere Erde noch etwas einsacken wird, oft werden Pflanzen zu hoch gesetzt, wodurch sie vertrocknen. Drücken Sie die Erde um die Wurzeln fest an und geben sofort reichlich Wasser.
     
    Tipp!
    Kombinieren Sie Mix & Match ‘Fountain Show’ mit Mix & Match ‘Fairy Tale’ für noch mehr Farbe, ab Juni bis im November.
     
     
    Üppige Stauden, auch auf der Terrasse! 
    Diese Stauden verleihen auch der Terrasse eine beeindruckende Ausstrahlung. Pflanzen Sie die Fetthenne (Sedum) und das Pampasgras (Cortaderia selloana) darum auch mal in einen großen Blumenkasten. Schauen Sie auf bakker.com nach noch mehr schönen Blumenkästen. Füllen Sie den Topf mit einer Schicht aus Tonscherben und danach Blumenerde, gegebenenfalls gemischt mit einer Hand Düngerkörner, die Dünger langsam freigeben, sodass die Pflanzen gut weiter gedeihen und blühen. Pflanzen Sie die Pflanzen durcheinander in den Topf. Drücken Sie die Pflanzen fest. Geben Sie ihnen unmittelbar danach Wasser.
    Sollte das Pampasgras im Laufe der Zeit zu groß werden, stechen Sie einfach einen Teil davon weg. 
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Lassen Sie die Pflanzen im Beet nicht austrocknen, wenn sie erst mal gut wachsen, können sie Trockenheit besser vertragen, als wenn sie gerade gepflanzt sind. In sehr trockenen Zeiten ist es aber besser, den Pflanzen extra Wasser zu geben. Halten Sie das Beet frei von Unkraut, damit die Pflanzen mehr Platz zum Wachsen haben. Und geben Sie ihnen monatlich Dünger für Blühpflanzen von März bis einschließlich Juli.
     
    Die Beetmischung im Winter 
    Im Prinzip sind diese Pflanzen winterhart. In einen Topf gepflanzt sind sie jedoch empfindlicher gegen Frost. Wenn die Pflanzen in einem großen Blumenkasten stehen, ist es also ratsam, diesen im Winter an einen geschützten Platz zu bringen. Und wenn es ein strenger Winter ist, stellen Sie den Topf dann in eine Scheune.  
    Mehr anzeigen