Aubergine 'Bambino' - Pflanze

Solanum melongena 'Bambino'
Aubergine 'Bambino'
Eine runde Mini-Aubergine mit knackigem und saftigem Fruchtfleisch. Durchschnittlich wiegt eine Frucht 20 Gramm. Erntezeit Juni-September.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Geben Sie der Aubergine (Solanum melongena) gleich nach Erhalt Wasser. Lassen Sie vor dem Pflanzen den Ballen ganz mit lauwarmem Wasser vollsaugen. Pflanzen Sie die Aubergine (Solanum melongena) danach in einen Topf, der mit frischer Blumenerde gefüllt ist. Stellen Sie den Topf hiernach an einen warmen geschützten Platz in Ihrem Haus oder auf Ihrer Terrasse oder Balkon. Als Stütze können Sie einen Tonkin- oder Bambusstock danebenstellen. Binden Sie die Pflanze daran fest, sodass sie stabil steht.
    Die größte Ernte können Sie bei Anzucht in einem Gewächshaus oder Wintergarten erwarten, denn Auberginen lieben Wärme. Für die Anzucht draußen gibt es spezielle Hüllen, die die Wärme speichern. Diese Hüllen können ab September angebracht werden. Die Aubergine verträgt keinen Frost. Achten Sie darum auf späten Nachtfrost im Frühjahr.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Sobald die Gefahr von Nachtfrost gewichen ist und die Nachttemperaturen höher als 12°C  liegen, können die Pflanzen nach draußen gesetzt werden. Bevor Auberginenpflanzen (Solanum melongena) nach draußen können, empfiehlt es sich, sie vorher abzuhärten. Dabei werden die Pflanzen langsam an das Außenklima gewöhnt. Stellen Sie sie dazu 1 Stunde nach draußen (noch nicht in die Sonne) und verlängern Sie dies jeden Tag um eine Stunde. Nach einer Woche können Sie sie in einen großen Topf umtopfen.

    In einem großen Topf können 3 Pflanzen stehen. Stellen Sie die Töpfe in die volle Sonne oder pflanzen Sie sie ins Freiland an einen geschützten sonnigen Platz. Die Auberginenpflanzen können dann im Abstand von 35 cm in einer Reihe gepflanzt werden. Wenn Sie die allererste Blütenknospe entfernen, entwickelt die Pflanze bessere Zweige, die die Früchte tragen können. Entfernen Sie auch Seitentriebe, denn Auberginenpflanzen, die draußen angebaut werden, brauchen alle Energie, um die oberen Zweige weiterwachsen zu lassen und Blütenknospen zu bilden.

    Auberginen können sich sehr gut selbst bestäuben. Bienen und Hummeln helfen auch dabei. Fruchtansatz ist also kein Problem. Auberginenpflanzen reagieren gut auf Pflanzendünger, der auch Kübelpflanzen und blühenden Pflanzen gegeben wird.

    Wenn Sie Auberginen im Gewächshaus pflanzen, werden sie etwas höher und sollten Sie ihnen eine Stütze bieten, zum Beispiel mit einem Stock oder einer angebundenen Leine (von der Pflanze aus nach oben).

    Geben Sie in trockenen Perioden zusätzlich Wasser und halten Sie das Beet unkrautfrei. Dann wachsen die Pflanzen gut weiter.
    Erntemethode
    Ernteperiode August-Oktober. Im Gewächshaus ab Juni.

    Wenn Auberginen ausgewachsen sind und man sie etwas eindrücken kann, können Sie sie ernten. Man erntet einfach, indem man die Frucht mit einem scharfen Messer von der Pflanze abschneidet.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Auberginenpflanzen lieben Wärme und gedeihen am besten im Gewächshaus. Das heißt nicht, dass es unmöglich ist, sie draußen wachsen zu lassen. Wählen Sie aber den wärmsten und geschütztesten Platz in Ihrem Garten, um Auberginen zu züchten.

     Auberginen gibt es in diversen Farben. Sie gehören biologisch gesehen alle der gleichen Sorte an. Sie sind verschiedene Zuchtformen der gleichen Muttersorte. Es gibt kaum Geschmacksunterschiede zwischen Auberginen verschiedener Farben.

    Aubergine (Solanum melongena) gehört wie u.a. die Kartoffel zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae).
    Verwendung
    Auberginen können Sie ein paar Wochen im Kühlschrank aufheben. Sie müssen erwärmt verarbeitet werden, danach können Sie sie auch einfrieren. Wie auch die Kartoffel enthält die Aubergine den Stoff Solanin, welcher durch Erhitzen in einen unschädlichen Stoff umgewandelt wird. Von rohem Verzehr ist also abzuraten.

    In diversen asiatischen Rezepten werden Auberginen häufig verwendet. Auch im Wok gelingen sie sehr gut! Köstlich mit Zwiebel zu Fleisch oder mit Paprika und Champignons in einem Eintopf!
    Mehr anzeigen