Amaryllis 'Exotic Peacock' - Blumenzwiebeln

Hippeastrum 'Exotic Peacock'
Amaryllis 'Exotic Peacock'

Eine sehr auffallende gefüllte Amaryllis!

Wunderschöne rote und weiße Blütenblätter in einer sehr schönen Blüte! Diese Amaryllis wird niemand enttäuschen. Sie ist eine echte Schönheit. Diese Amaryllis (Hippeastrum 'Exotic Peacock') ist einfach zu züchten. Aus der Zwiebel entwickeln sich 2 Blütenstängel, je mit 3 bis 4 Blüten. Prächtig im jedem Wohnzimmer.
Mehr anzeigen
2. Hälfte September
Mehr Informationen
€ 9,95

*Preise inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten `Mehr Informationen

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Hippeastrum ist eine Blumenzwiebel, die drinnen ganz leicht zum Blühen kommt. Nehmen Sie einen stabilen Topf. Legen Sie unten in den Topf eine Schicht Tonscherben oder Hydrokörner. Pflanzen Sie die mächtige Zwiebel in einen Topf mit frischer Blumenerde.Ungefähr ein Drittel der Zwiebel darf aus dem Boden ragen. Stellen Sie die Zwiebel der Hippeastrum gleich ins volle Licht an einem warmen Platz. Geben Sie gleich Wasser, vermeiden Sie es, auf die Zwiebel zu gießen.
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Am Anfang brauchen Sie nur wenig zu gießen aber wenn Sie sehen, dass die Zwiebel beginnt zu wachsen, können Sie etwas mehr gießen. Geben Sie nun auch regelmäßig Pflanzennahrung ins Gießwasser. Stellen Sie die Pflanze während der Blüte etwas kühler, dann bleibt sie noch länger schön. Schneiden Sie nach der Blüte die Blumenstängel ganz ab.
     
    Wussten Sie schon, dass diese prächtige Amaryllis an einem geschützten Platz auch im Gartenboden wunderschön zur Geltung kommt? Holen Sie die Zwiebel aber rechtzeitig vor dem Frost wieder nach drinnen, denn die Zwiebel ist nicht winterhart.
    Hippeastrum erhalten
    Geben Sie Ihrer Hippeastrum auch nach der Blüte weiterhin Wasser und Pflanzennahrung. Dann kann die Pflanze in der Zwiebel viel Nahrung speichern.Sie können den Topf einfach nach draußen stellen und regelmäßig Wasser und Dünger geben. Gießen Sie ab September nicht mehr, die Blätter können nun absterben. Lagern Sie die Zwiebel nun an einem dunklen, kühlen Ort. Im Dezember können Sie die Zwiebel erneut eintopfen und wieder zum Wachsen bringen.
    Mehr anzeigen